(red/kr) Am Donnerstagvormittag erhielt ein 68-Jähriger aus Vetschau einen Anruf von einem Unbekannten, der ihm suggerieren wollte, dass er Schulden bei einer Lottospielgemeinschaft hätte. Um diese zu begleichen, solle er doch unbedingt und schnellstmöglich sein Geld von der Bank holen, bevor es gepfändet wird. Ein „Rechtsanwalt“ würde ihm deshalb einen Kurier für die Geldübergabe schicken, noch bevor ein Gerichtsvollzieher mit der Polizei vor der Haustür steht.

Auf diesen absoluten Schwindel fiel der völlig verunsicherte Rentner herein und übergab anschließend einem ihm total fremden und braungebrannten Mann seine Ersparnisse. Erst am Nachmittag überkamen ihm Zweifel, und er erstattete Anzeige bei der Polizei. Die Schadenshöhe beträgt mehrere tausend Euro.

Die Polizei nimmt diesen Vorfall nochmals zum Anlass, alle Bürger zu warnen und aufzufordern, noch sorgfältiger zu überprüfen, wem sie ihr Geld überlassen. Geben Sie niemals gegenüber fremden Personen persönliche Daten und Vermögensstände preis. Seinen Sie skeptisch und wachsam. Lassen Sie sich am Telefon niemals auf Fragen zu Ihrer finanziellen Situation und zu Ihren Kontodaten ein. Übergeben Sie niemals Geld an fremde Personen. Im Zweifelsfall kontaktieren sie die örtlich zuständige Polizei. Kontakttelefonnummern und Hinweise zum Schutz vor aktuellen Betrugsmaschen finden Sie auf der Internetseite der Brandenburger Polizei unter www.polizei.brandenburg.de