ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:08 Uhr

Der Junge und die Polizei

Wenn Tobias mit seinem Vater im Auto unterwegs ist, dann ist der Steppke immer putzmunter. Er passt zum Beispiel auch auf, ob der Papa richtig einparkt. Und sollte das mal nicht so klappen, erinnert der Fünfjährige seinen Vater daran, dass man genau in einer Parklücke stehen muss. I. Hoberg

Vor einigen Tagen sah er nun in Calau, dass ein Polizeiauto beim Einparken mitten auf zwei Plätzen zum Stehen kam. Mit einem „Wir haben es eilig!“ ließen die beiden Polizisten den aufmerksamen Jungen stehen. Der staunte allerdings noch mehr, als er hörte, was sie der Politesse sagten, die auf die Parksünder aufmerksam wurde. „Da stand vorher ein anderes Auto so, dass man nicht anders einparken konnte.“ Das wusste Tobias aber besser!