Die Bedenken sind verständlich, haben doch gerade die Tornitzer in der Vergangenheit nicht die erfreulichsten Erfahrungen mit der Genehmigung von Windanlagen trotz heftiger Proteste gemacht. Sollte es aber tatsächlich so sein wie Planer Uwe Kirchbichler versichert, dass von Vetschauer Seite ausgewiesene Standorte unantastbar sind und selbst die Regionale Planungsgemeinschaft keine zusätzlichen Eignungsgebiete festlegen kann, macht Vetschau genau das Richtige.

h.kuschy@lr-online.de

Artikel zum Kommentar: Vetschau will Windgebiete selbst festlegen