ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:03 Uhr

Definitiv: Haltestelle auch im Ort Raddusch

Raddusch.. Im Bürgerbüro der Vetschauer Stadtverwaltung liegen ab sofort die Anträge zur Erstattung der Kosten für die Pendler bereit, die den Haltepunkt Raddusch für Ankunft oder Abfahrt nutzen. Ab 18. Dezember ist für ein Fahrplanjahr Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Für die Haltepause in Raddusch ist der RE 2-Halt für Tropical Islands in Brand möglich geworden.
Pendler, die sich bereits bei der Stadt als solche haben registrieren lassen, bekommen diesen Antrag per Post in den nächsten Tagen zugesandt, informiert Klaus Biesel von der Stadtverwaltung. Pendler sind Berufstätige, Schüler, Studenten, in Ausnahmefällen auch Privatpersonen, die zum Beispiel wegen der Pflege eines Angehörigen täglich von Raddusch nach Vetschau fahren müssen. Fahrten, die Arztbesuchen dienen oder beispielsweise zum Einkaufen, sind keine Pendelfahrten im Sinne der Vereinbarung zwischen der Stadt Vetschau und Tropical Islands.
Der Fahrplan für den Schienenersatzverkehr kann im Bürgerbüro eingesehen werden. Die Busse fahren in Raddusch ab. Beispiel: Der RE 2 kommt aus Berlin in Lübbenau um 7.06 Uhr an. Der Bus fährt vom Bahnhof Lübbenau um 7.11 Uhr ab und ist um 7.23 Uhr in Raddusch-Dorf. Von früh bis spät fahren die Busse jede Stunde zwischen Lübbenau und Raddusch sowie zwischen Raddusch und Vetschau. Wer nicht in Raddusch aussteigen muss, bekommt vom Schienenersatzverkehr also gar nichts mit.
In Richtung Berlin funktioniert das ähnlich. Um 4.46 Uhr fährt der erste Bus vom Vetschauer Bahnhof nach Raddusch und von Raddusch-Dorf um 4.33 Uhr der erste Bus nach Lübbenau. Lediglich zehn Minuten benötigt der Bus für seine Fahrt zwischen Vetschau und Raddusch, zwölf sind es zwischen Raddusch und Lübbenau. (HK)