ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Dahme-Spreewald will Radwegenetz ausbauen

Königs Wusterhausen.. Der Landkreis Dahme-Spreewald plant den weiteren Ausbau des Radwegenetzes sowie den Anschluss der Region an den Oder-Neiße-Radweg und eine direkte Verbindung zwischen Berlin und dem Fläming. Das hat der 1. Beigeordnete des Landrats, Stephan Loge, kürzlich bestätigt. Sascha Klein


Das Nutzen der Spreewaldbahntrasse als Radweg bezeichnete Loge als „schon mehr als einen Gedanken. Der Bahndamm ist dafür ideal.“ So seien Trasse und Unterbau bereits vorhanden. Wann das Projekt angeschoben werden soll, stehe noch nicht fest. Jedoch hat laut Loge bereits ein Amt einen Fördermittelantrag gestellt. Die Strecke der Spreewaldbahn führt von Lübben aus nach Byhlen, teilt sich dort in Richtung Burg und Cottbus sowie Richtung Jamlitz bis Lieberose. Dort kann sich Loge eine Verbindung zum viel genutzten Oder-Neiße-Radweg vorstellen, der dann auch aus dem Spreewald zu erreichen wäre. Dadurch würde die Region Knotenpunkt zwischen Neiße, Berlin und dem Fläming.
Der Ausbau des Dahmeradweges im Norden des Dahme-Spreewald-Kreises läuft weiterhin auf vollen Touren. Laut Stephan Loge wird derzeit eine 90 Meter lange Fußgänger- und Radwegbrücke über die Dahme zwischen Dolgenbrodt und Friedrichsbauhof errichtet. Die Arbeiten hätten Mitte Mai begonnen und kosten nach Angaben der Kreisverwaltung 1,347 Millionen Euro. Das Projekt soll Ende März 2007 fertiggestellt sein. Dagegen werde der zwei Kilometer lange Abschnitt zwischen Sagritz und Golßen in wenigen Wochen, das 8,7 Kilometer lange Teilstück zwischen Prieros und Hermsdorfer Mühle Ende Juli fertig, so der Dezernent. Abgeschlossen werden sollen im Jahr 2006 auch die Arbeiten zwischen Brand und Krausnick sowie zwischen Krausnick und Lubolz.
Im kommenden Jahr möchte die Kreisverwaltung das Radwegenetz bis an die Grenze nach Teltow-Fläming ausbauen und den Anschluss in Wildau-Wentdorf schaffen. Dadurch sei es möglich, so Loge, von Berlin über den Dahmeradwanderweg auch den Fläming zu erreichen.