ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:51 Uhr

Was Zünftiges auf die Ohren
Cottbuser Musikherbst gastiert am 11.11. in Calau

Calau. Blasorchester spielt klassisch und modern. Von Rüdiger Hofmann

Im Rahmen des „45. Cottbuser Musikherbstes“ findet am kommenden Sonntag, 11. November, um 16 Uhr in der Stadthalle Calau (Lindenstraße 18) eine Veranstaltung mit dem Blasorchester Cottbus unter der Leitung von Markus Witzsche statt. Unter dem Motto „Konzertante Bläserklänge – klassisch und modern“ werden neben Melodien aus Oper und Operette auch bekannte Soundtracks aus beliebten Musicals und Filmen erklingen. Auch die „G’schichten aus dem Wienerwald“ von Johann Strauß stehen in einem neuen Arrangement auf dem Programm. Aus der Feder Brandenburger Komponisten werden eine „Passacaglia“ von Frank Petzold und das Konzertstück „Pegasus“ von Gisbert Näther zu hören sein. Auch die Uraufführung „Charleston“ von Hans Hütten ist geplant. Der Komponist, Arrangeur, Orchester- und Chorleiter, zugleich Mitglied des Cottbuser Musikherbstes, war am 20. Oktober verstorben. Im Musikleben der Stadt Cottbus und der gesamten Lausitz sind seine Werke wichtiger Bestandteil vieler Konzertprogramme. Für seine besonderen Verdienste um das Musikschaffen wurde ihm die Ehrenmedaille der Stadt Cottbus verliehen.

Das Blasorchester Cottbus lädt nun alle Calauer und ihre Gäste zur Veranstaltung am Sonntag ein. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.