Wie der Landkreis Oberspreewald-Lausitz (OSL) weiter mitteilt, liegen die Testergebnisse noch nicht vor. Für die Schüler sowie für weitere Kontaktpersonen wurde eine häusliche Quarantäne amtlich angeordnet. Die Nachverfolgung von Kontaktpersonen laufe noch. Der Schulbetrieb werde wegen der Ferien nicht eingeschränkt.

Insgesamt 26 Infizierte in Oberspreewald-Lausitz

Insgesamt sind im Landkreis OSL aktuell inklusive der vier Schüler 26 Personen erkrankt. Die damit verbundenen umfangreichen Kontaktnachverfolgungen, die Reiserückkehrer-Betreuung und die Prüfung von Hygienekonzepten sorgten derzeit für ein „immenses Arbeitsaufkommen“ im Gesundheitsamt, heißt es weiter. Sämtliche Sachgebiete seien dabei nun wieder mit eingebunden. Auch Anfragen seitens Unternehmen, Einrichtungen und Bürgern seien zu beantworten. Fünf Soldaten der Bundeswehr unterstützen ab Ende dieser Woche bei der Ermittlung von Kontaktpersonen und bei der Dokumentation.

Auch Lübbenaus Jenaplanhaus war betroffen

Landrat Siegurd Heinze (parteilos) appelliert, die bekannten Hygiene- und Abstandsmaßnahmen etwa beim Einkaufen, in Gaststätten oder bei privaten Treffen einzuhalten. Auch im OSL-Kreis werde eine steigende Zahl an Fällen registriert. Weiter bittet Heinze, Erkrankten mit Verständnis zu begegnen. Jeder könne unverschuldet und unbemerkt erkranken.
Das Paul-Fahlisch-Gymnasium ist in Lübbenau nun schon die zweite Schule, an der eine oder mehrere Personen an Covid 19 erkrankt sind. Im August wurde eine Lehrerin des Jenaplanhauses positiv getestet. Daraufhin mussten Kinder aus drei Schulklassen mehrere Tage dem Unterricht fernbleiben.
Die RUNDSCHAU informiert Sie online via Ticker hier über die aktuelle Corona-Lage im Brandenburg, Sachsen und der Lausitz.
Weitere Artikel und Nachrichten aus Lübbenau und Umgebung finden Sie hier.
Bleiben Sie informiert mit dem kostenlosen Newsletter der LR-Chefredaktion.
Hintergründe zum Coronavirus in der Lausitz finden Sie in diesem Dossier.