Die Saisoneröffnung für die Kahnfährleute im Großen Spreewaldhafen in Lübbenau fällt aufgrund der Corona-Verordnung des Landes aus. Der Kahnfährverkehr wurde diese Woche eingestellt, so Steffen Franke, Sprecher der rund 300 Kahnfährleute in der Spreewaldstadt. Allerdings haben in der jetzt auslaufenden Wintersaison nur 20 bis 30 Kollegen Fahrten für Touristen angeboten. Die Hoffnung ist, dass sich die Situation bis zur Hauptsaison in den Sommermonaten entspannt.

Cottbus

Nach Frankes Einschätzung haben in dieser Zeit in den vergangenen Jahren rund 300 Kahnfährleute Fahrten für Lübbenau-Besucher angeboten, 100 bis 150 von ihnen verdienten damit ihr Geld hauptberuflich.

Die aktuellen Informationen zum Thema Corona in der Lausitz gibt es hier.

Die Veranstaltungsabsagen wegen des Coronavirus gibt es gebündelt für die Region hier.

Fragen und Antworten rund um das Thema Corona gibt es hier.