Der Heimatverein in Calau kann seinen Jahresplan aufgrund der Vorschriften zur Eindämmung der Covid 19-Pandemie nicht wie gewollt umsetzen. Da das Stadtfest in diesem Jahr ausfällt, muss die Eröffnung der neuen Ausstellung zur Geschichte der Calauer Feuerwehr auf das Jahresende verschoben werden. Das Heimatmuseum und das Haus der Heimatgeschichte können nur noch am Mittwoch, 24. Juni, von 10 bis 12.30 Uhr geöffnet werden, danach erst wieder ab August.
Besucher können etwas zur Geschichte der Kalauer erfahren und über den Calauer Lindengarten. Erklärt wird auch, welche Verbindung es zwischen Calau und Chile gibt. Besucher werden gebeten, Behelfsmasken mitzubringen und sich auf mögliche Wartezeiten einzurichten. Aufgrund der Einschränkungen derzeit ist der Kirchturmaufstieg gar nicht möglich, teilt der Verein weiter mit.
Der Heimatkalender 2021 aber werde pünktlich fertig. Der neue, kürzlich erst für den Aufstieg freigegebene Aussichtsturm in der Calauer Schweiz werde das Deckblatt schmücken. Dazu gibt es einen aufwendig recherchierten Artikel von Hans-Joachim Emmrich und Roland Schneider zur Geschichte des alten und des neuen Aussichtsturms. Präsentiert werden kann der Heimatkalender dieses Jahr jedoch nicht in der gewohnten Weise in der Landkirche. Statt dessen kann der Kalender aber im Internet auf der Seite des Heimatvereins sowie auch auf Facebook studiert werden.

Senftenberg