(peb) Das Paul-Fahlisch-Gymnasium Lübbenau als Ort der Pressekonferenz ist gut gewählt: Im Raum nebenan wird unter fairen Bedingungen – jeder Schüler sitzt an einem Tisch – um beste Klausurnoten gekämpft, während es bei dem Gespräch um Fairplay geht. Ziemlich schnell wird deutlich: Sport, Schule und Gesellschaft funktionieren nur harmonisch, wenn es fair zugeht.

René Tretschok, Ex-Fußball-Profi und Champions-League-Sieger mit Borussia Dortmund, ist am Mittwoch zu Gast. „Wettkampf und Sportlichkeit schließen sich nicht aus. Uns geht es um die Entwicklung von Sozialkompetenzen unter Kindern und Jugendlichen, um aus dem Sport heraus aufs Leben vorbereitet zu sein. Bei uns gewinnt, wer fair ist, und manchmal braucht er dazu nicht mal Tore zu schießen“, so Tretschok. Tretschok lebt seit Jahren in Potsdam. Für ihn sei Kinder- und Jugendarbeit besonders in den östlichen Bundesländern eine Herzensangelegenheit. Starke Partner, wie der Sparkassenverband und mastercard, unterstützen die Idee. Sascha Seide, Account Manager von mastercard: „Für uns ist die Soccer-Tour ein idealer Aufhänger, den Fairplay-Gedanken in den Alltag, genauer in den Zahlungsalltag, einfließen zu lassen. Aus Fairplay wird schnell ein Fairpay – ein absolutes Muss im Zahlungsverkehr.“ Für die deutsche Soccer Liga ist Fairplay mehr als das Einhalten von Regeln auf dem Spielfeld. Es ist Ausdruck einer inneren Haltung, aus der Menschen Vielfalt achten und sich die Hände auch außerhalb des Spielfeldes reichen.

Am 10. April wird die Tour wieder in Lübbenau in der Gelb-Blau-Arena Station machen. In den Altersklassen 6 bis 18 finden dann faire Wettkämpfe statt. Lübbenaus Bürgermeister Helmut Wenzel (parteilos) sichert die Unterstützung der Stadt zu. Jede Mannschaft besteht aus vier Spielern, wobei drei aktiv sein dürfen. Es darf beliebig gewechselt werden, am Ende werden bis zu sechs Fairplay-Punkte vergeben. In den Fan-Regeln ist festgeschrieben, dass auch unfaires Verhalten der Zuschauer zum Turnierausschluss führen kann, besonders faires Verhalten aber auch ausgezeichnet wird.