Und das mit bestem Frühlingswetter und strahlendem Sonnenschein. Vor Jahren war die strategische Entscheidung gefallen, den Campingplatz Zaue in kommunaler Verwaltung zu belassen und zum wichtigsten touristischen Projekt in der Mitte des größten Sees Brandenburgs zu entwickeln. Das hieß Modernisierung und Ausbau des vorhandenen Potenzials und Etablierung des Themas "Ludwig Leichardt" als Alleinstellungsmerkmal. So wurden am Donnerstag, als weiterer Meilenstein der Umsetzung des Vorhabens, fünf neue Ferienhäuser ihrer Bestimmung übergeben. Ganz aus Holz gebaut, genügen sie auf 50 Quadratmetern modernsten Ansprüchen in traumhaft schöner Lage direkt am Ufer. Äußerlich gleich, sind sie im Inneren individuell gestaltet und präsentieren sich in Gelb und Skandinavienrot. Anfang November 2013 begonnen, wurden die Bauarbeiten pünktlich zum Saisonstart beendet. Symbolisch eröffnet wurden die Ferienhäuser mit dem Scherenschnitt am Ludwig-Leichardt-Ferienhaus durch den Geschäftsführer der Schwielochsee-Tourist-GmbH, Heiko Jahn und Amtsdirektor Bernd Boschan.