ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:33 Uhr

Traditionell und neu
Calauer Maibaum in neuem Gewand

 Der Calauer Maibaum wurde in diesem Jahr erstmals mit 19 Gewerke-Zeichen und dem Stadtwappen geschmückt.
Der Calauer Maibaum wurde in diesem Jahr erstmals mit 19 Gewerke-Zeichen und dem Stadtwappen geschmückt. FOTO: Uwe Hegewald
Calau. Unternehmer-Stammtisch der Stadt verziert Baumstamm mit Gewerke-Zeichen. Von Uwe Hegewald

Was sich anderswo bewährt hat und längst zur Tradition gereift ist, zieht seit diesem Jahr auch in Calau die Blicke auf sich. Vielerorts werden Maibäume mit Zunftzeichen, Ortswappen oder Wappen von Partnerstädten versehen. In Bayern ist das so, in Ostfriesland, in der Schweiz, in der Sängerstadt Finsterwalde und nun auch in Calau, wo sogenannte Gewerke-Zeichen den Maibaum zieren und im Wind flattern.

Initiator ist der „Calauer Unternehmer-Stammtisch“, eine lose Vereinigung von bis zu 30 Unternehmern, Händlern, Gewerbetreibenden oder Freiberuflern. Wie der Sprecher und Moderator der Interessengemeinschaft, Gerd Kasprick, informiert, habe sich der Unternehmer-Stammtisch im November 2017 formiert, um der Stadt mehr Flair zu verleihen. „Im Kern geht es uns um etwas mehr Miteinander innerhalb der Kommune und um das Ausloten von Initiativen, die uns alle voranbringen“, so der Elektromeister im Ruhestand. Bei einem der ersten Zusammenkünfte wurde sich darüber verständigt, dem Maibaum etwas mehr Attraktivität zu verleihen. In Gesprächen wurde die gemeinschaftliche Idee entwickelt, den Stamm mit Gewerke-Zeichen zu versehen. „Die Betonung liegt auf Gewerke-Zeichen und nicht auf klassische Zunftzeichen, für deren Anbringen wir uns entsprechende Genehmigungen hätten einholen müssen“, so Kasprick.

Mit Hans-Joachim Liesk von der Werbeagentur Topline besitze der Verbund  einen kompetenten Partner, der entsprechende Gewerke-Symbole zu Papier brachte, die jetzt als wetterfeste Ausführung aus Planen-Material vom städtischen Maibaum grüßen. „Insgesamt sind es 19 verschiedene Gewerke und das Stadtwappen“, erklärt Knut Jende, der das Anbringen der Elemente zu Beginn begleitete.

Zufrieden zeigte sich der Elektromeister über das einhellige Okay, neben den ausübenden Gewerken auch ein Symbol der Schuhmachergilde anfertigen zu lassen. Calau sei eng verbunden mit dem Schuhmacher-Handwerk und hat als Schusterstadt weit über die Stadtgrenzen hinaus Aufmerksamkeit errungen. Als Beispiel führt er den Calauer Schusterjungen als kennzeichnendes Original an. Auch wenn in der ehemaligen Kreisstadt heute keine Schuhmacher mehr ihre Dienstleistungen anbieten, lag es dem Unternehmer-Stammtisch am Herzen, an das traditionelle Handwerk zu erinnern. „Bei den beiden ortsansässigen Dachdeckerfirmen Peter Nischke und Thomas Pelzer fanden wir wohlwollende Unternehmen, die die erforderlichen finanziellen Mittel beisteuerten“, führt Gerd Kasprick an.

Am frühen Dienstagvormittag stieg er zu Christian Lorenz (Elektroanlagenbau Harting) in den Korb der Arbeitsbühne, um den ersten der Bannerhalterungen am Stamm des Maibaumes anzubringen. Mitarbeiter des Calauer Bauhofes hatten diesen in den frühen Morgenstunden auf den vorgesehenen Standort im Zentrum des Marktplatzes aufgestellt. Immer wieder machten sich Calauer Unternehmer auf den Weg zur „Maibaum-Brigade“, um bei den Arbeiten zuzuschauen oder um Unterstützung anzubieten. Diese wurde auch dankbar angenommen, gestaltete sich das Anbringen der verzinkten Bannerhalterungen bei der Premiere doch schwieriger als erwartet. „Ursprünglich war vorgesehen, die Halterungen am noch liegenden Mast zu befestigen und den Maibaum danach aufzurichten. Jetzt passiert das mittels Hub-Arbeitsbühne, aber wir schaffen das“, kommentierte Gerd Kasprick die Aktion, die zwischenzeitlich von Calauer Kita-Kindern beobachtet wurde. Von den begleitenden Erziehern bekamen die Knirpse erklärt, warum am 30. April geschmückte Maibäume aufgestellt werden, und was es mit den Gewerke-Zeichen auf sich hat.

Am Abend gab es ein geselliges Beisammensein mit anregenden Unterhaltungen, Kulinarischem, Musik und einem zünftigen Tanz in den Mai.

 Der Calauer Maibaum wurde in diesem Jahr erstmals  mit Gewerke-Zeichen und dem Stadtwappen geschmückt.
Der Calauer Maibaum wurde in diesem Jahr erstmals  mit Gewerke-Zeichen und dem Stadtwappen geschmückt. FOTO: Uwe Hegewald