ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:24 Uhr

Eingemummelt in grün-weiß
Calauer Mädels frieren nicht

 Seit 2013 ist es zur Tradition geworden, dass die drei Mädels vom Calauer Mädchenbrunnen im Winter nicht mehr frieren müssen, denn sie werden jährlich mit der neusten Strickmode eingekleidet. Dieses Jahr sind sie in weiß und grün ausstaffiert - verkappte Werderfans? Der Mädchenbrunnen ist ein Werk des Dresdner Bildhauers Ernst Sauer (1923–1988). Er hat den drei bronzenen Figuren die Namen "Die Schöne", "Die Keusche" und "Die Kesse" gegeben. Sie entstanden in einer Bildgießerei in Lauchhammer.
Seit 2013 ist es zur Tradition geworden, dass die drei Mädels vom Calauer Mädchenbrunnen im Winter nicht mehr frieren müssen, denn sie werden jährlich mit der neusten Strickmode eingekleidet. Dieses Jahr sind sie in weiß und grün ausstaffiert - verkappte Werderfans? Der Mädchenbrunnen ist ein Werk des Dresdner Bildhauers Ernst Sauer (1923–1988). Er hat den drei bronzenen Figuren die Namen "Die Schöne", "Die Keusche" und "Die Kesse" gegeben. Sie entstanden in einer Bildgießerei in Lauchhammer. FOTO: Matthias Nerenz
Calau. Seit 2013 ist es zur Tradition geworden, dass die drei Mädels vom Calauer Mädchenbrunnen im Winter nicht mehr frieren müssen, denn sie werden jährlich mit der neusten Strickmode eingekleidet. Dieses Jahr sind sie in weiß und grün ausstaffiert – verkappte Werderfans? Von rdh

Der Mädchenbrunnen ist ein Werk des Dresdner Bildhauers Ernst Sauer (1923–1988). Er hat den drei bronzenen Figuren die Namen "Die Schöne", "Die Keusche" und "Die Kesse" gegeben. Sie entstanden in einer Bildgießerei in Lauchhammer. ⇥Foto: Nerenz