ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:21 Uhr

Jugendbeteiligung
Calauer Jugend macht sich stark für einen BMX-Park

 Jugend voran: Ein BMX- und Skate-Park ist derzeit der größte Herzenswunsch von Calaus Jugendlichen.
Jugend voran: Ein BMX- und Skate-Park ist derzeit der größte Herzenswunsch von Calaus Jugendlichen. FOTO: privat
Calau. CDU wirbt in der SVV um Unterstützung aller Fraktionen für das Vorhaben. Suche nach geeigneten Grundstücken beginnt. Von Rüdiger Hofmann

Die Stadt Calau soll deutlich attraktiver für Jugendliche werden. Das ist nicht nur Wunsch der Heranwachsenden, auch die CDU-Fraktion bewirbt diese Idee momentan sehr offensiv, so auch in der jüngsten Stadtverordnetenversammlung (SVV). Toni Zech, Orell Schneider und Nils Kaltschmidt waren als Vertreter der Jugendlichen zu Gast, um dem Projekt ein Gesicht zu geben.

„In den vergangenen Monaten hatten wir zahlreiche Gespräche mit Jugendlichen aus Calau. Ein Hauptanliegen ist seit vielen Jahren die Verbesserung der Freizeitmöglichkeiten. Der große Herzenswunsch ist dabei ein BMX- und Skate-Park“, sagt David Hänschen, Mitglied des CDU-Vorstands, gegenüber den Abgeordneten.

Mit Unterstützung der Verwaltung, Sponsoren und ehrenamtlichen Kräften wolle man den Jugendlichen bei der Errichtung und dem Betrieb des Parks nun helfen. Erste Skizzen, Pläne und Beispielbilder sind  der Verwaltung übergeben worden. „In den kommenden Wochen werden wir mit den Jugendlichen und der Stadtverwaltung nach entsprechend geeigneten Grundstücken suchen, die notwendigen Genehmigungen einholen und mit dem Bau starten“, so Hänschen. Im ersten Abschnitt werde es sich um eine temporär genutzte Anlage handeln, die später wachsen solle. Grundstücke seien laut Bauamt vorhanden. Konkret könnten Areale am Lindengarten, an der Festwiese oder dem Sportplatz in Betracht gezogen werden. Verwaltung und alle Fraktionen sprachen sich grundsätzlich für einen solchen Park aus.

Die Calauer CDU hatte zum Jahresbeginn bereits eine passende Projektgruppe mit dem Namen „Ideenwerkstatt #Zukunft#Jugend#Calau“ ins Leben gerufen. Ziel sei die bessere Zusammenarbeit zwischen der Stadt, den politischen Entscheidungsträgern und der Jugend von Calau und den Ortsteilen. „Wir laden alle Firmen und Bürger ein, die Jugendlichen in unserem Projekt zu unterstützen. Ob Muskelkraft, Technik oder Baumaterial, wir können jede Hilfe gebrauchen“, sagt Hänschen. Wer helfen will, meldet sich einfach bei bmx-calau@web.de.

 Jugend voran: Ein BMX- und Skate-Park ist derzeit der größte Herzenswunsch von Calaus Jugendlichen.
Jugend voran: Ein BMX- und Skate-Park ist derzeit der größte Herzenswunsch von Calaus Jugendlichen. FOTO: privat