| 02:32 Uhr

Calauer Imker wirbt mit Förderprogramm

Imker Mario Dannenberg erklärt bei einer Schulung in Calau die Kunst der Bienenzucht.
Imker Mario Dannenberg erklärt bei einer Schulung in Calau die Kunst der Bienenzucht. FOTO: Dannenberg
Calau. Der Jugendobmann des Calauer Imkervereins, Mario Dannenberg, will Interessierte zum Halten von Bienen ermutigen und wirbt in diesem Zusammenhang mit einem Förderprogramm des Landes Brandenburg in Zusammenarbeit mit der Europäischen Union. "Hierbei kann man bei seiner Investition zu einer eigenen Imkerei bis zu 50 Prozent Fördergeld bekommen", teilt Dannenberg mit. jag

Die Obergrenze liege zwar bei 2000 Euro, "aber es ist natürlich toll, wenn man nur die Hälfte seines neu angeschafften Equipments bezahlen muss." Voraussetzung ist der Nachweis eines von einem Imkerverein angebotenen und zertifizierten Einsteigerkurses.

In Calau fiel am vergangenen Wochenende der Startschuss für einen neuen Lehrgang. Mario Dannenberg leitete die Schulung, die auch einen praktischen Teil beinhaltete. "Im Laufe der nächsten Monate trifft man sich nun noch einige Male, um in Zukunft mit Bienen umgehen zu können und ein Hobby zu pflegen, das sich sogar selbst finanzieren kann", wirbt Dannenberg um das Imker-Hobby.