Diesmal wird eine Olympiade veranstaltet, an der sich Sportvereine des Gastgebers und der Partnerstädte Lambersart (Frankreich), Peterborough (Großbritannien), Kanew (Ukraine), Pardesia (Israel), Mittweida (Sachsen) und Calau (Niederlausitz) beteiligen (RUNDSCHAU berichtete). Außerdem ist eine Delegation der Stadt zu diesem sportlichen Wochenende eingeladen.
Der Hauptausschuss hat nun die Teilnehmer aus den Fraktionen an diesem Treffen benannt: Dieter Garlich (CDU), Helmut Borchardt (PDS), Klaus Westerberg (SPD). Heinz-Joachim Ungerechts wird als stellvertretender Bürgermeister die Delegation leiten, die auf der olympischen Meile in der Viersener Fußgängerzone am Samstag, 5. Juni, unter dem Motto „Europa und die Welt in Viersen“ die Stadt aus der Niederlausitz präsentiert.
Mit einem olympischen Feuer soll die Partnerschaftsolympiade am Donnerstag, 3. Juni, eröffnet werden. Die Wettkämpfe werden am Freitag, 4. Juni, von 11 bis 19 Uhr in Viersener Sportstätten stattfinden. Rund 30 Sportler aus Calau wollen teilnehmen. Gemeldet haben sich die Judoka des SV Calau, das Gymnasium mit Beachvolleyballern, Tennis-, Tischtennis- und Badmintenspielern und die Schützengilde. „Die Stadt finanziert die Fahrt für die Sportler, die per Bus oder Bahn nach Viersen reisen werden“ , sagt Heinz-Joachim Ungerechts.