ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Calauer bei der Kita-Olympiade

Zielgenau haben die Mädchen und Jungen ihre drei Versuche beim Ballzielwurf im Rahmen der Kita-Olympiade absolviert.
Zielgenau haben die Mädchen und Jungen ihre drei Versuche beim Ballzielwurf im Rahmen der Kita-Olympiade absolviert. FOTO: Stephan Uhlig/stu1
Calau. Erstmals haben sich die Kitas aus Calau, Werchow, Saßleben und Zinnitz an der landesweiten Kita-Olympiade "Immer in Bewegung mit Fritzi" beteiligt. Der Wettbewerb wird von der Brandenburgischen Sportjugend organisiert. Rund 190 Mädchen und Jungen waren beim großen Sportfest in der Calauer Kita "Kunterbunt" in Bewegung. Stephan Uhlig / stu1

Mit großem Bewegungsangebot haben die Kinder der Calauer Kita "Kunterbunt" ihr großes Sportfest gefeiert. Mit altersgerechten Bewegungsangeboten wuselten die Kinder mit ihren Erzieherinnen auf der weiten Spielanlage. "Wir sind in Calau eine bewegungsorientierte Kindertagesstätte, alle Kinder beteiligen sich auch am Sportfest", bestätigte Kita-Leiterin Ines Kubis und fügt hinzu: "Außerdem haben wir ja auch noch Gäste aus Werchow, Saßleben und Zinnitz."

An vier Stationen hatten die Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren ihren Spaß und waren eifrig dabei. "Dieser Kita-Wettbewerb ist großartig. Der Kreissportbund hat alles super organisiert, die Angebote sind nicht so schwierig und genau auf die Altergruppe abgestimmt. Einfach Klasse", sagte Erzieherin Annekatrin Jank total begeistert.

Sie hatte zwölf Kinder aus der Naturkita "Sonnenblume" Werchow in ihrer Gruppe. Die Kinder waren gleich doppelt happy, denn um früh morgens nach Calau zu kommenden, durften sie mit dem großen roten Feuerwehrauto mitfahren.

"Früh übt sich, wer ein Meister werden will", heißt es ja auch im Sport. Meister wurden zwar noch nicht gesucht, aber es galt, Grundanforderungen zu erfüllen. Beim Schlängellauf war Schnelligkeit und Orientierung gefragt. Beim Ballzielwurf kam es auf ein gutes Händchen und Zielgenauigkeit an.

Um Geschicklichkeit ging es in der dritten Disziplin, als ein Seil seitlich zu überspringen war.

Schwieriger wurde die Balance-Übung. "Bei der Kita-Olympiade werden den Kindern einfache sportmotorische Grundlagen spielend vermittelt", erklärte Simone Kinde, Jugendreferentin beim Kreissportbund Oberspreewald-Lausitz. 15 Schüler der 9. Klassen aus der Robert-Schlesier-Oberschule unterstützten die Kita an den Stationen.

Als gegen Mittag die Sonne immer höher stieg, brachte die Gaststätte "Oase" für die Kinder ein ganzes Fass Limonade zur Erfrischung vorbei.

Die Ergebnisse der Kita-Olympiade fließen beim Landessportbund in einen Studie ein, die in den Kitas ausgewertet wird.

Zum Thema:
Die Kita-Olympiade "Immer in Bewegung mit Fritzi" ist der landesweite Wettbewerb, um Sport und Bewegung im Alltag der Kinder zu fördern. Durch eine einheitliche Dokumentation der Ergebnisse ist zum einen ein Vergleich der Kitas untereinander möglich. Der Kreissportbund Oberspreewald-Lausitz organisiert vier Kita-Olympiaden. Nach Calau werden sich Einrichtungen in Lübbenau, Lauchhammer und Senftenberg beteiligen.