ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Calau jubelt über den Lehrer-Oscar

Riesenfreude einen Tag nach Preisverleihung: Schüler und Lehrer sind stolz auf den Sieg von Christiane Zeiger.
Riesenfreude einen Tag nach Preisverleihung: Schüler und Lehrer sind stolz auf den Sieg von Christiane Zeiger. FOTO: Jan Augustin
Calau. Christiane Zeiger von der Robert-Schlesier-Schule Calau ist von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) für ihr besonderes Engagement geehrt worden. Die Schule empfing die Gewinnerin des Lehrerpreises am Dienstag mit Glückwünschen und Freudenjubel. Jan Augustin

Hier ein Küsschen, da eine Umarmung und ein fester Händedruck. Und viele warme Worte. Von ihren Kollegen ist Christine Zeiger am Dienstag herzlich empfangen worden. Auch die Schüler zeigten sich erfreut, überreichten ihrer Lehrerin Blumen und Präsente und brachen in Jubelgeschrei aus, als Schulleiter Fred Graichen den Sieg offiziell bestätigte. "Ich war ja schon überrascht, dass ich nominiert bin", erinnert sich die 52-Jährige an den Tag, als ihr der Chef die Nachricht übermittelte. "Da war man den Tränen nahe." Die Ehrung am Montagabend in der Staatskanzlei in Potsdam sei dann schon ein bisschen wie eine Oscar-Verleihung gewesen. Um so größer fiel ihre Freude aus, als dann ihr Name unter den Gewinnern genannt wurde.

Seit 2011 lobt das Land den Lehrerpreis für besonderes Engagement aus. Je Landkreis oder kreisfreier Stadt gibt es einen Preisträger, insgesamt 18. Im Oberspreewald-Lausitz-Kreis setzte sich Christiane Zeiger gegen Cornelia Ottner von der Grundschule in Großkmehlen und Kordula Kaubisch von der Oberschule Großräschen durch.

"Die hohe Einsatzbereitschaft von Lehrerinnen und Lehrern sowie ihren Mut, neue Wege zu gehen und Vorbild zu sein, ist durch nichts zu ersetzen", würdigte Ministerpräsident Dietmar Woidke die Arbeit der Lehrerschaft.

Schulleiter Fred Graichen lobt seine Kollegin: "Sie leistet unermüdlich Beiträge, um die Klassen zu entwickeln und den einzelnen Schüler nach bestem Gewissen zu fördern und beraten." Ihre Arbeit sei überdurchschnittlich.

Die Lehrerin für Mathematik, Geografie und Politische Bildung ist Fachkonferenzleiterin und Vertrauenslehrerin. Sie leitet verschiedene Arbeitsgemeinschaften wie die AG Schulimkerei. Sie ist langjähriges Mitglied des Lehrerrates und der Steuergruppe zum Schulprogramm. Zudem ist sie die Vorsitzende des Schulfördervereins. Ein bisschen viel auf einmal? "Das ist schon mal so, dass man denkt, man schafft das nicht mehr", antwortet Zeiger, die in Schlabendorf bei Luckau wohnt. Der Beruf aber sei ihr und vier ihrer sieben Geschwister in die Wiege gelegt worden. "Den Preis widme ich meiner Mutti." Auch sie war Lehrerin in Calau und immer mit Herz dabei. "Das hat sich vererbt", glaubt Christiane Zeiger.

Zum Thema:
Als Lehrerin für Politische Bildung steht für Christiane Zeiger auch die Europawahl 2014 auf dem Stundenplan. Dafür bewarb sich die Schule um die Teilnahme bei der Juniorwahl. Der überparteiliche Verein "Kumulus" gibt dafür im Vorfeld Unterrichtsvorschläge und Materialien. Die Wahl soll dann wie im richtigen Leben ablaufen - mit Wahlbenachrichtigung und aktueller Stimmenauszählung. Die Oberschule plant die Wahl in der letzten Aprilwoche.