ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:56 Uhr

Stadtverkehr
Buslinie verärgert ältere Lübbenauer

Die Buslinie 661 ist die Stadtverkehrslinie in Lübbenau. Hier bedient sie die Haltestelle in der Beethovenstraße, anschließend fährt sie direkt zum Busbahnhof, ohne die Haltestelle in der Straße der Jugend anzufahren. Das führt vor allem bei gehbehinderten und älteren Menschen zu Problemen.
Die Buslinie 661 ist die Stadtverkehrslinie in Lübbenau. Hier bedient sie die Haltestelle in der Beethovenstraße, anschließend fährt sie direkt zum Busbahnhof, ohne die Haltestelle in der Straße der Jugend anzufahren. Das führt vor allem bei gehbehinderten und älteren Menschen zu Problemen. FOTO: Rüdiger Hofmann
Lübbenau. Haltestelle Straße der Jugend wird durch Umbau „Roter Platz“ bis Jahresende nicht bedient. Von Rüdiger Hofmann

Reiner Klix ist verärgert. Der Rentner wohnt in der Lübbenauer Neustadt in der Straße der Jugend. Bis April konnte er die Haltestelle der Buslinie 661 vor der Tür für seine Besorgungen innerhalb der Stadt nutzen. „Jetzt muss ich im Zuge der Umbaumaßnahmen am Roten Platz vor zur Beethovenstraße am Kolosseum oder sogar bis zum Busbahnhof laufen“, sagt der Anwohner. Daraus ergeben sich weitere Wege für ihn als gehbehinderten und älteren Menschen. Wenn er Einkäufe zu tragen hat, wird es zusätzlich schwerer für ihn. Reiner Klix ist kein Einzelfall. Auch andere Anwohner aus diesem Bereich müssen derzeit weitere Strecken auf sich nehmen.

Hintergrund: Seit Juni laufen die Arbeiten am Neubau des Roten Platzes unter Vollsperrung des gesamten Knotenpunktes Straße des Friedens, Straße der Jugend, Robert-Koch-Straße. Bereits seit April wird die Bushaltestelle Straße der Jugend durch die Linie 661 (Stadtverkehr Lübbenau) nicht mehr bedient. Grund dafür sind laut Stadt die Baumaßnahmen in der Straße des Friedens. Der Wegfall dieser Haltestelle führt nun zu den erwähnten Einschränkungen – auch wenn der eigentliche Fahrplan der Linie davon unberührt bleibt.

„Die Stadt Lübbenau kann das Problem der betroffenen Bürger durchaus verstehen und hat sich um schnelle Klärung des Sachverhaltes bemüht“, teilt Pressesprecherin Mandy Kunze mit. Die Haltestelle Straße der Jugend werde „nur“ während der Baumaßnahme Kreisverkehrsplatz „Roter Platz“ nicht bedient. „Diese wird voraussichtlich bis zum Ende des Jahres andauern, was eine große Aufgabe für alle Verkehrsteilnehmer darstellt“, so Kunze weiter.

Eine Rücksprache mit der Verkehrsgesellschaft Oberspreewald-Lausitz mbH (VGOSL) hat ergeben, dass eine Behelfshaltestelle in der Straße der Freundschaft – wie sie auch Reiner Klix vorschlägt – an den dortigen Kleingärtenanlagen zwar eingerichtet werden könnte, damit aber weitere, durchaus größere Probleme auftreten würden. „Grund dafür ist, dass man diese Behelfshaltestelle eben nicht nur für die Stadtlinie, sondern auch für alle anderen Linien einrichten müsste, die sonst ebenfalls die Straße der Jugend anfahren“, sagt Mandy Kunze. Die Verkehrsgesellschaft gibt deshalb zu bedenken, dass es mit einer solchen Behelfshaltestelle zu sehr starken Verkehrsbeeinträchtigungen und Staus auf der Umfahrung kommen würde. „Wir können das als Stadt nachvollziehen und einer Behelfshaltestelle leider nicht zustimmen“, so Kunze.

„Vermutlich ist diese Information für die entsprechenden Stadtliniennutzer nicht nachvollziehbar, aber eine Ersatzhaltestelle nur für bestimmte Fahrgäste einzurichten, ist aus Sicht der Verkehrsunternehmen nicht vermittelbar“, sagt die Pressesprecherin. Die beteiligten Verkehrsunternehmen sind die Verkehrsgesellschaft Oberspreewald-Lausitz und die Kraftverkehrsgesellschaft Dreiländereck mbH.

Die Beethovenstraße und das Kolosseum sind ein beliebter Einkaufstreff. Der Bus hält nur dort, und dann erst wieder am Busbahnhof. Für gehbehinderte Anwohner der Straße der Jugend entstehen dadurch lange Fußmärsche.
Die Beethovenstraße und das Kolosseum sind ein beliebter Einkaufstreff. Der Bus hält nur dort, und dann erst wieder am Busbahnhof. Für gehbehinderte Anwohner der Straße der Jugend entstehen dadurch lange Fußmärsche. FOTO: Rüdiger Hofmann
Im Plan der Linie 661 ist die Haltestelle Straße der Jugend noch enthalten. Sie wird derzeit nicht bedient.
Im Plan der Linie 661 ist die Haltestelle Straße der Jugend noch enthalten. Sie wird derzeit nicht bedient. FOTO: Hofmann Rüdiger