ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:51 Uhr

Bunte Eier mit traditionellen Mustern

Ostereier werden im Spreewald-Museum in verschiedenen Techniken verziert.
Ostereier werden im Spreewald-Museum in verschiedenen Techniken verziert. FOTO: Museum
Lübbenau. Der Frühling steht vor der Tür und im Spreewald werden bereits Farbe, Wachs und Feder bereitgelegt: Mit ihnen werden die kunstvollen sorbischen Eier für das nahe Osterfest gestaltet. "Bereits zum 15. red/bt

Mal bietet die Ostereiermesse im Lübbenauer Spreewald-Museum Inspiration und Schönes für Zuhause", erklärt Jenny Linke vom Spreewald-Museum. Von Samstag, 22. März, bis Sonntag, 23. März, lädt die größte Ostereiermesse im Spreewald zum Kaufen, Schauen und selbst Gestalten von traditionellen sorbischen Ostereiern ein, kündigt die Museumsmitarbeiterin an. 30 Aussteller haben sich angesagt. "Ihnen kann man über die Schultern blicken, wenn die filigranen, kunstvoll gestalteten Eier entstehen", erzählt Linke. Die Farbenfreude deutscher und sorbischer Ostereierkunst stimme schon jetzt auf die Feiertage ein. Wolfszähne, Bienenwaben, Sonne oder Palmwedel - die Muster auf den Eiern sehen nicht nur schön aus, sondern haben auch eine bestimmte Bedeutung, sodass jedes Kunstwerk seine eigene Geschichte erzählt. Verschiedene Techniken und traditionelle Muster, werden zu sehen sein und es gibt die Gelegenheit, sich mit den Künstlern auszutauschen.

Am Samstag hat der Markt im Lübbenauer Museum des Landkreises Oberspreewald-Lausitz von 11 Uhr bis 18 Uhr und am Sonntag, bereits von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Im ganzen Haus sollen Vorboten des Frühlings die Besucher erfreuen. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, wenn das Oster-Café hausgemachten Kuchen anbietet.