ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:37 Uhr

Bürgerverein will Denkmal auf jüdischem Friedhof sichern

Cottbus.. Der Bürgerverein „Spremberger Vorstadt“ will dafür sorgen, dass das Denkmal auf dem alten jüdischen Friedhof an der Straße der Jugend in Cottbus keinen Schaden nimmt. Das hat Vereinschef Theodor Güldenpfennig erklärt.


„Das Denkmal wackelt stark, es muss dringend etwas getan werden, damit es nicht umkippt“ , erklärte der Vereinschef. Die Finanzierung würde der Verein übernehmen. „Wir haben bereits jetzt die Zusage einiger Sponsoren, sodass wir das Vorhaben schultern könnten“ , sagt Güldenpfennig. Die Stadtverwaltung will nach Angaben des Vereins einen Kostenvoranschlag erarbeiten. Um das Denkmal wieder im Boden zu verankern, sei es allerdings nicht damit getan, „einfach zwei Winkel daran zu befestigen“ , so Güldenpfennig. Der Denkmalschutz stelle auch Forderungen, und mit den Eigentümern müsste Einvernehmen erzielt werden. (sh)