| 02:44 Uhr

Bürgerstiftung geht in die Offensive

Heuschober zieren auch die Puschasch-Zeitz-Feuchtwiese bei Lehde, die sich in pflegerischer Obhut der Bürgerstiftung befindet.
Heuschober zieren auch die Puschasch-Zeitz-Feuchtwiese bei Lehde, die sich in pflegerischer Obhut der Bürgerstiftung befindet. FOTO: Preikschat
Lübbenau. Die Bürgerstiftung Kulturlandschaft Spreewald will auch im Unterspreewald Flagge zeigen. Dieses Ziel wurde in dieser Woche in der Kuratoriumssitzung in Lehde formuliert. Daniel Preikschat

Gute Gelegenheit dafür biete die Aktion "Zehn Schober für den Spreewald", für die 3500 Euro gespendet wurden. Der erste Heuberg wurde kürzlich in Lehde gesetzt. Außerdem denkt man in der Stiftung darüber nach, die Schober mit Schildern zu markieren. Mit einer kürzlich freigeschalteten Facebook-Seite wollen die Lübbenauer ebenfalls mehr Aufmerksamkeit bekommen und die Spendenbereitschaft weiter hochhalten.

"Renner" der Spendenprojekte bei der Stiftung ist die Wiesenaktie, hieß es im Vorstandsbericht weiter. Seit sie 2015 eingeführt wurde, sind 22 800 Euro zusammengekommen. Damit können 25 Hektar Feuchtwiese gepflegt werden. Derzeit, so der Stiftungsvorsitzende Holger Bartsch, kaufe die Stiftung Flächen nahe der Gerbergasse in Lübbenau an. Als Erfolg verbucht wird auch die Streuobstwiese in Stradow. 42 Obstbaumpaten konnten gefunden werden, die jeweils 90 Euro für drei Jahre Pflege eines Baums samt Mahd der Wiese und Baumschnitt investieren. Die Paten sind dafür berechtigt, die Ernte einzufahren. Vergangenes Jahr konnten drei Tonnen Äpfel in Burg gemostet werden. Zu schaffen machen der Stiftung in Stradow jedoch Diebstähle. Erst kürzlich wurde Mulch gestohlen, mit dem Gießränder für 15 neu gepflanzte Bäume geformt worden waren.

Gut komme auch die Schau-Imkerei in Neu Lübbenau an. In Kooperation mit einem Imkerverein werden Kinder an das Thema herangeführt, so Bartsch. Ein Rundkurs wurde angelegt, sodass sich Kinder eineinhalb Stunden dort aufhalten können. Das Angebot steht von April bis September. Was auch für die Exkursionen gilt. Hier kooperiert die Spreewald-Touristinformation. Zur Auswahl stehen Dolzke-Moorwiesen-Tour oder Wasserschlagwiesen-Tour.

Genannt wurden schließlich noch Umweltbildungsprogramme für Kinder, die mit Ameise, Maus und Storch bekannt machen.