| 02:32 Uhr

Bürgerinitiative Altdöberner See lädt zum Sonnenbaden nach Pritzen

Pritzen. "Wasser marsch!", heißt es am Sonntag, 7. Juni, in Pritzen. Mit dieser Aktion will die Bürgerinitiative Altdöberner See "ein weiteres Zeichen des Protestes gegen die geplante Umwidmung des Sees als Eisenhydroxidschlamm-Endlager setzen", so deren Sprecher Gernot Lindemann. red/dh

Unterstützt wird sie dabei von freiwilligen Feuerwehren aus den Ortschaften an dem Gewässer. Diese sollen frisches Wasser in den See spritzen.

Alle sind eingeladen, am künftigen Strand von Pritzen, auf der Landzunge im See, "mit uns Sonnenbaden in Strandkleidung zu inszenieren und damit Ja zum See zu sagen", so Lindemann. Daher sollten mitgebracht werden: Sonnenbrille und -hut, Strandkleidung, Strandtasche, Liegestuhl oder Badetuch, Picknick und gern auch Musikinstrumente.

Die Aktion "Wasser marsch" startet am Sonntag um 15 Uhr in Pritzen an der "Gelben Rampe".