ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Brückenschlag trotz Brückenabriss

Der geplante Abriss einer Brücke am Calauer Freibad hat einen unerwarteten Brückenschlag bei den Calauer Abgeordneten ausgelöst. Das Bauwerk soll weg, weil es bei Starkregen das Wasser nicht ausreichend ableiten kann und es so immer wieder zu Überschwemmungen kommt.

Auch wenn das Vorhaben einige Diskussion um ein Für und Wider hervorgerufen hat und nicht alle dafür sind, etwas Bestehendes und Verbindendes zu beseitigen, hat es dennoch eine Brücke geschlagen. Michael Petras von den Linken mahnte an, die Stelle - wenn es zum Rückbau gekommen ist - zu kennzeichnen, damit die Leute nicht in alter Gewohnheit den Weg über den Graben suchen. Sein Genosse Klaus Burkhardt pflichtete ihm bei. Die Gaststätte sei nicht weit entfernt, gab er zu bedenken. Ein Gläschen zu viel, und man könnte im Nass landen. Der Hinweis hat ein gemeinschaftliches Lachen hervorgerufen und zeigt, dass es bei den Calauern mit ihren Kalauern auch im Vorwahlkampf ganz lustig sein kann.