(red/kr) Zur Brandenburger Landpartie öffnen am kommenden Wochenende (15./16. Juni) bäuerliche Betriebe die Tore für die Besucher. Die landesweite Eröffnungsveranstaltung   findet am Samstag, 15. Juni, ab 10 Uhr, auf dem Gelände der AWO Reha Gut Kemlitz gGmbH in Dahme-Mark statt.

Mehr als hunderttausend Besucher nutzten in den vergangenen Jahren die Brandenburger Landpartie für ihre persönliche Entdeckungstour. Die Tradition der Landpartie gibt es seit 1994.

Landwirtschaftsbetrieb Angerhof Bischdorf, Sa, 12-24 Uhr/So 10-18 Uhr

Seit vielen Jahren wird  in Kooperation mit verschiedenen Landwirtschaftsunternehmen der Umgebung ein abwechslungsreicher Tag organisiert. Besucher können Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Schlachtung erwerben. Es wird Stallführungen mit Tieren zum Anfassen geben sowie ein großes Kinderprogramm. Außerdem werden Kremserfahrten in den Spreewald und ins Bergbaugelände angeboten. Samstagabend erwartet die Gäste zusätzlich ein Programm mit Liveband, Agrar-Lichtshow und Feuerwerk. Am Sonntag können sich Besucher über ein Sensen-Schau-und-Wettmähen freuen.
Besucherzentrum auf den IBA-Terrassen Großräschen, Sa 10-17Uhr/So 10-16 Uhr

Besucher erhalten Informationen zum Großräschener See und das Lausitzer Seenland. Außerdem kann die Ausstellung „Brandenburg von oben“ besichtigt werden. Im Shop können Radwanderkarten, Reiseführer und Großräschener Weine erworben werden.
WeinWobar vom Großräschener See, Sa 10- 17 Uhr

Der Weinberg liegt direkt an den IBA-Terrassen mit Blick auf den Großräschener See. Der Winzer bietet Weinbergführungen mit Erläuterungen über die Erziehung der Reben, die Bodenbearbeitung und Anbau der Weine im Keller an. Proben können verkostet werden.
Spreewaldhof Leipe, Sa 11-18 Uhr/So 10-Uhr

Auf dem Spreewaldhof Leipe   erwarten die Gäste traditionelles Handwerk, geflochtene Körbe und Kettensägenkunst können bestaunt werden. Der Biergarten lädt zum Verweilen ein. Fisch, frisch aus dem Räucherofen, Blechkuchen aus dem Backhaus und andere Spezialitäten können verkostet werden.

Fachwerkscheune – Brauchtum – Ferienhof Welz in Neupetershain-Nord, Sa/So 10-18 Uhr

Der Ferienhof Welz ist ein Dreiseitenhof mit Fachwerkscheune und zwei Ferienwohnungen im 200 Jahre alten ehemaligen Stallgebäude. Die Gäste erwarten Kaffee und Kuchen, ein Grillstand, Plinse, Pellkartoffeln mit Quark und Leinöl sowie verschiedene Verkaufsstände mit regionalen Produkten und ein Kinderprogramm mit Hüpfburg. Ein Hofgottesdienst findet am Sonntag um 10.30 Uhr statt, der Welzower Heimatchor tritt um 15 Uhr auf.

Landwirtschaftsbetrieb Domin
Peickwitz,Sa 10-22 Uhr
/So 10-18 Uhr

Das seit vielen Jahren erfolgreich geführte Familienunternehmen gibt Einblick in die Vielfältigkeit der Betätigungsfelder eines modernen Landwirtschaftsbetriebes. Der Hof und die Biogasanlage können mit fachkundiger Führung besichtigt werden. Für Kurzweil sorgen Handwerk und Brauchtum im Wandel der Zeiten, Landtechnik zum „Anfassen“, Kutschfahrten, ein Kinderprogramm, Live-Musik, das 5. Peickwitzer Traktortreffen und der Hofladen.

AWO Reha-Gut Kemlitz gGmbH

Sa 9.30-23 Uhr/So 10-18 Uhr

Landwirtschaftliche Wettbewerbe, wie z.B. Bauernolympiade, Kuhroulette werden angeboten. Außerdem kann man Traktor/Mähdrescher fahren und erfahren, wie die  Kartoffel vom Feld bis zum Teller kommt. Im Back-Bus gibt es alles  vom Korn zum Brot;  weiterhin eine Initiative der Jäger für Kinder; Reitprogramm, Freiluftkino, Liveband, Hüpfburgen, Treckertreffen

Kräuter- und Naturhof in Heidesee-Kolberg, Sa/So 10-17 Uhr

Verbundenheit erleben mit der Natur, der Kultur und der Landschaft zwischen Dahme und Spree, dem Dahme-Seenland. Neugierig sein auf Geschichte und Geschichten. Die Welt der kleinen und großen Dinge, die am Wegesrand leben und wachsen, wieder oder gar neu entdecken. Wie sinnlich kann Moos sein, wie köstlich ein Pilz duften, wie geheimnisvoll das Wispern der Wipfel, wie erfrischend die Wasser der Quellen und unzähligen Seen.

Spreewood Distillers Schlepzig, So 11- 18 Uhr

Inmitten eines Biosphärenreservats, befindet sich die 2003 gegründete und seit 2016 von den „Spreewood Distillers“ Bastian Heuser, Sebastian Brack und Steffen Lohr betriebene Spreewald-Destillerie. Die Spreewald-Destillerie ist die älteste Whisky-Destillerie Brandenburgs und die erste Roggen-Whiskey-Destillerie Deutschlands. Mit der Übernahme der Destillerie im Herbst 2016 erfüllte sich für die drei Gründer der langgehegte Traum nach der eigenen Spirituosen-Manufaktur. Die Spreewood Distillers produzieren neben dem mehrfach ausgezeichneten Stork Club Whisky auch  Gin sowie eine kleine Auswahl an Likören und Geisten.  Gläserne Produktion, kostenlose Führungen, Mitmach-Stationen, Hof-Café, Coctail-Bar können die Gäste erleben

Dahmequell Landprodukte, Dahme, Sa 11-24 Uhr

Inmitten des Dorfes finden Sie das altehrwürdige Dorfrichterhaus aus dem Jahre 1886. Verkostung von frisch gepressten Ölspezialitäten,  Landküche und frisch gebackenes Brot aus dem Holzbackofen genießen, die „Schöne Aue“ mit den alten Obstgärten erkunden, unterm alten Kirschbaum bei Kaffee und Bauernkuchen entspannen.

Agrargenossenschaft Unterspreewald eG, Sa 10-17 Uhr

Die Agrargenossenschaft Unterspreewald verbindet die Produktion von tierischen und landwirtschaftlichen Produkten mit der Pflege  in der Spreewaldlandschaft. Gemüseproduktion und deren Verkauf in unserem eigenen Hofladen garantiert eine besondere Frische und die Verbundenheit mit der Natur. Durch die  gebotene Vielfalt findet jeder, was er für den landwirtschaftlichen Alltag benötigt.

Landwirtschaftlicher Produktehandel Döring Langengrassau, So 10- 18 Uhr

Zu erleben sind hier: alte Traktoren, Bulldog- und Kremserfahrten, Weinverkostung, gastronomisches Angebot, Dudelsack-Musik, Süßkirschen  naschen, Spargelangebot

Höllberghof Langengrassau Sa/So 10- 17 Uhr

Raus aufs Land und rein ins blühende Leben – das klappt hier fast immer. Ländliches Brauchtum, Einkaufen im Hofladen, Schnuppern im alten Bauerngarten, Streicheln der Hoftiere (Kaninchen) für die kleinen Gäste, Museumsführung Freilichtmuseum, Kuchen aus dem Reisigbackofen, Wandertour durch die Höllenberge ca. 1 h

Zum Brotsommelier in Heidesee-Gräbendorf, Sa/So 10-18 Uhr

Zum Thema „Rund ums Brot“ gibt es viel zu erleben: Backstubenführungen, Kinder können selber backen, Brotverkostung, Sauerteigbasar, Brot zum Mitnehmen, gewagte Kuchenvariationen und Honig vom Imker vor Ort

Landesoberförsterei Hammer, Revierförsterei Plattkow, Sa 11-17.30 Uhr

Großes Jagdhornbläserkonzert, Angebote vom Imker, Fischer und Landwirt, Vorstellung Jagd- und Forstwirtschaft, Gallowaybewirtschaftung, Holzverarbeitung vom Stamm bis zum Brett, Holzarbeiten von Arnold Klähr, Motorsägenkünstler, Stand mit Kinderangeboten, Hüpfburg, Kuchenbasar mit selbstgebackenem Kuchen, Kremserfahrten zu den Galloways.