(red/dpr) Zum Problem der fehlenden Bordsteinabsenkungen in der Kraftwerkstraße in Vetschau bittet die Stadtverwaltung Vetschauer Bürger um ihre Meinung. In Absprache mit der Gleichstellungs- und Behindertenbeauftragten des Landkreises wurde an der Kreuzung Kraftwerkstraße/Heinestraße eine Musterfläche mit abgesenkten Bordsteinen hergestellt. Die Frage ist nun, ob in dieser Weise entlang des Geh- und Radwegs in der Kraftwerkstraße auch an den anderen Stellen der Bordstein abgesenkt und markiert werden soll. Bürger können im Fachbereich Bau anrufen unter 035433 777 61 oder eine E-Mail senden an bau@vetschau.com.