| 02:46 Uhr

Bluesrock im Kulturhof

Die Freygang-Band bringt den Saal zum Kochen.
Die Freygang-Band bringt den Saal zum Kochen. FOTO: Agentur
Lübbenau. Auch in diesem Jahr kommt die Freygang-Band in den Kulturhof Lübbenau. Am Samstag, 25. pm/du

Februar, ist es wieder soweit.

Der Name Freygang ist untrennbar mit André Greiner-Pol, dem 2008 verstorbenen Sänger und Kapitän von Freygang, verbunden. Er war als überaus charismatischer Sänger die Seele der Band. Mit den eigenen Songs und Texten drückte er aus, was er dachte und fühlte und das auf sehr eigene Weise. Er traute sich einen Schritt mehr als andere über Grenzen hinaus. Das war immer zu spüren, zu hören und zu sehen. Es ist nicht möglich ihn als Frontmann zu ersetzen oder ihn deckungsgleich zu interpretieren. André begleiteten in 31 Jahren Freygang viele Musiker. Ungehorsam, Rock'n'Roll, Liebe, Kreativität, Fantasie - das war und ist Freygang. Die Musiker sind nach langem Überlegen bereit, unter dem Namen Freygang-Band weiterhin aufzutreten und die Lieder zu spielen, die gemeinsam komponiert wurden, die sie auf nun eigene Art und Weise interpretieren und singen möchten. Erklingen die Freygang-Songs, lebt auch André weiter, denn es hängen viele Geschichten und Gefühle an ihnen. André und seinen Musikern ist es in vielen Jahren gelungen, über die Musik und gemeinsamen Aktionen Menschen zu verbinden. Das Netzwerk sollte erhalten werden.

25. Februar, 21 Uhr Kulturhof Lübbenau Eintritt: 10 Euro