Zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen sind am Samstag gegen 10 Uhr Feuerwehren aus Lübbenau und Umgebung ausgerückt. Zwischen Kittlitz und Lübbenau waren am Spreewalddreieck insgesamt neun Fahrzeuge in einen Massencrash involviert. Das berichtet die Leitstelle Lausitz.
Schwer verletzt wurde bei dem Zusammenstoß aber zum Glück niemand. Zwei Personen seien vor Ort ambulant behandelt worden. Transporte ins Krankenhaus waren laut Leitstelle aber nicht nötig.
An der Unfallstelle kam es in Fahrrichtung Berlin vorübergehend zu Stau aufgrund der Aufräumarbeiten.

Wohnmobil überschlägt sich auf der A13

Bereits am Vorabend hatte es auf der A13 einen schweren Unfall gegeben. Ein Wohnmobil hatte sich dabei überschlagen. Zwei Erwachsene und ein Kind mussten zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Autobahn musste vorübergehend voll gesperrt werden.