ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:51 Uhr

Biosphärenreservat zeichnet Gewinner des Fotowettbewerbs aus

Obligatorisches Gruppenbild der Preisträger des Fotowettbewerbs: Gisela Gäbel (Vetschau), Hagen Röder (Lübben), Max Schmittchen (Sonderpreis) und Brunhild Buttgereit (Lübbenau, von links).
Obligatorisches Gruppenbild der Preisträger des Fotowettbewerbs: Gisela Gäbel (Vetschau), Hagen Röder (Lübben), Max Schmittchen (Sonderpreis) und Brunhild Buttgereit (Lübbenau, von links). FOTO: Peter Becker/peb1
Lübbenau. Im Haus für Mensch und Natur sind die Preisträger des diesjährigen Fotowettbewerbes ausgezeichnet worden. Tourismusverband Spreewald und Biosphärenreservatsverwaltung hatten zu einem Wettbewerb aufgerufen. peb1

"Wo sich der Wald im Wasser spiegelt" lautete das Thema. Insgesamt 70 Einsendungen aus fast allen Bundesländern verzeichnete die Jury. Schon vor ein paar Wochen hatten sie getagt und die Preisträger unter Verschluss gehalten.

Der 1. Preis ging an die Lübbenauerin Brunhild Buttgereit, den 2. Platz errang die Vetschauerin Gisela Gäbel und den 3. Platz der Lübbener Hagen Röder. Besonders stolz nahm der 7-jährige Max Schmittchen aus Lübbenau den Sonderpreis des Spree-Neiße-Landrats Harald Altekrüger entgegen. Max bekam vier Eintrittskarten für das Sea Life in Berlin. Mit seiner Foto-AG war er im Lübbenauer Schlosspark auf der Pirsch und schoss das Siegerfoto "Bäumchen".

Annette Ernst, Leiterin des Tourismusverbands Spreewald, und Spree-Neiße-Landrat Harald Altekrüger haben die Preisträger ausgezeichnet.