ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:25 Uhr

Berliner Grundschüler lernen vom Spreewald

Spreewald-Grundschüler und Stadträtin Angelika Schöttler informieren sich bei Judith Rißka über den Spreewald. Foto: Anne Noack
Spreewald-Grundschüler und Stadträtin Angelika Schöttler informieren sich bei Judith Rißka über den Spreewald. Foto: Anne Noack FOTO: Anne Noack
Berlin. Zum "Langen Tag der Bildung" hat der Tourismusverband Spreewald die Spreewald-Grundschule in Berlin-Schöneberg besucht. Über den Förderverein der Grundschule knüpfte der Tourismusverband Spreewald den Kontakt zu der Schule. red/bt

"Wir denken über eine Kooperation nach", erklärte Anne-Kathrin Noack vom Verband. Sie und Judith Rißka informierten die Schüler an einem Stand, welches Reiseziel sie mit dem Namen ihrer Schule verbinden. Die Schüler verkosteten die Spreewaldgurken und waren sehr interessiert. Selbst die Stadträtin des Bezirks Berlin-Schöneberg, Angelika Schöttler, schaute am Stand vorbei und zeigte sich begeistert von der Zusammenarbeit.

Mit der Leiterin des Fördervereins der Spreewald-Grundschule, Maike Mette-Thaben, soll der Kontakt vertieft werden. Eine Bildungsreise in den Spreewald für fünf bis sechs Schüler soll verwirklicht werden. Die Berliner Schüler, so der Plan, sollen mit dem Forscher- und Erlebniskahn "NAUTILUST" durch den Spreewald fahren. Ein Besuch im Spreewelten Sauna- und Badeparadies Lübbenau könnte den Besuch abrunden.

Geplant ist auch, dass sich der Tourismusverband zum Schulfest in der Spreewald-Grundschule erneut präsentiert. Das wird am am 24. Juni gefeiert. In der Schöneberger Spreewald-Grundschule lernen Kinder aus einem sozial schwachen Umfeld mit Migrationshintergrund.