ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:26 Uhr

RUNDSCHAU-Sommertour
Treffen mit Storch und Wespe in Vetschau

Ein Storch setzt im Schatten eines Baumes zum Start an. In Vetschau leben wohl die bekanntesten Weißstörche Deutschlands. Zu bestaunen bei der nächsten Sommertour.
Ein Storch setzt im Schatten eines Baumes zum Start an. In Vetschau leben wohl die bekanntesten Weißstörche Deutschlands. Zu bestaunen bei der nächsten Sommertour. FOTO: dpa / Boris Roessler
Vetschau. Die nächste RUNDSCHAU-Sommertour führt am Donnerstag um 10 Uhr in das Weißstorchzentrum. Von Rüdiger Hofmann

Natur mit allen Sinnen erleben: Das wird möglich am kommenden Donnerstag, 16. August, in der Zeit von 10 bis 13 Uhr. Denn für diesen Tag können sich Naturfreunde den Besuch des Weißstorchzentrums Vetschau im Kalender eintragen. In der Drebkauer Straße 2a werden die Teilnehmer der nächsten RUNDSCHAU-Sommertour dann an mehreren Stationen Bekanntschaft mit dem Storch, aber auch mit Wespen und Hornissen machen – natürlich ohne gestochen zu werden.

Vor Ort können sich die Besucher sowohl im Gebäude als auch auf dem Freigelände vielfältig informieren. Es gibt Informationen zum Biosphärenreservat Spreewald mit Dioramen zum Fischotter und weiteren Tieren. Aktuelle Naturschutzthemen zum Vogel des Jahres oder Baum des Jahres können angesprochen werden. Auch eine Nistkastengalerie und Baumhöhlen stehen zur Beobachtung offen. Eine Web-Cam erlaubt rund um die Uhr einen Blick in das Nest im Garten des Weißstorchzentrums - abrufbar auch unter www.storchennest.de

Der Besuch wird sich in jedem Fall besonders für Kinder lohnen, betont Bernd Elsner vom Storchenzentrum. Möglicherweise können sogar Nistkästen gezimmert werden. Der Nachbau eines Horstgeheges wird ebenfalls zu sehen sein. Anschaulich dargestellt werden die Flugrouten der Zugvögel und die Gefahren, die ihnen dabei begegnen können. Geplant ist auch die Vorführung eines Films, so Elsner weiter.

Ein wenig soll während der rund dreistündigen Tour auch das Bewusstsein geschärft werden für die Gefahren für die Natur insgesamt. So wird die Frage im Raum stehen, wie die Gefahr von „Killermasten“ für Großvögel gebannt werden kann. Auch der biologische Pflanzenschutz mit Insektenhotels kann im Fokus der Besucher stehen.

Die Sommertour ist kostenlos, eine Anmeldung im Vorfeld ist nicht erforderlich, bestätigt der Geschäftsführer des Nabu-Regionalverbandes Calau.

Rundschau Sommertour 4c
Rundschau Sommertour 4c FOTO: LR / Schubert, Sebastian