| 02:32 Uhr

Beeindruckende Eindrücke in Großformat

Aus den Händen von Günter Diehr, dem Vorsitzenden des Fotoklubs Elektron, erhält die Lübbenauerin Dorit Robarick die Urkunde für den 1. Preis im Wettbewerb Menschlichkeit für ihr Foto "Ich muss gesund werden für mein Kind".
Aus den Händen von Günter Diehr, dem Vorsitzenden des Fotoklubs Elektron, erhält die Lübbenauerin Dorit Robarick die Urkunde für den 1. Preis im Wettbewerb Menschlichkeit für ihr Foto "Ich muss gesund werden für mein Kind". FOTO: Becker/peb1
Lübbenau. Im Kolosseum ist die 12. Spreewälder Fotoschau zu sehen. 60 großformatige Fotos zum Thema Menschlichkeit und zu einem freien Thema werden ausgestellt. peb1

Der Ausrichter, die Fotogruppe Electron, hatte aus 142 Bildern zu wählen. Je drei aus jeder Gruppe wurden prämiert: Dorit Robarick, Alfred Regel (mit 82 Jahren der älteste Teilnehmer) und Liane Heinze siegten beim freien Thema.

Beim Thema "Menschlichkeit" hatten Liane Heinze, Peter Becker und Gerda Kalkbrenner die besten Ideen. Durch die Themenvorgabe hatte man sich wieder mehr künstlerische Umsetzung eigener Kreativität statt schneller Smartphone-Schnappschüsse erwartet.

Den von der Stadt Lübbenau gestifteten Preis bekam Kerstin Maaß, den der Stadt Vetschau Liane Heinze und den der Sparkasse Niederlausitz Alfred Regel.

Ausstellungsbesucher waren von den Arbeiten der Lübbenauerin Dorit Robarick, die Bilder aus dem Nepal zeigte, ebenso beeindruckt wie von den Arbeiten der Vetschauerin Liane Heinze. Die Steuerbüroangestellte stellte ihre Fotos aus Tibet vor, die sie im Rahmen einer Projektreise für den Verein Aktion LebensTräume machte.

Bis zum 6. Oktober ist die Ausstellung im Lübbenauer Kolosseum zu sehen, danach im Medizinischen Zentrum Lübbenau. Zum neuen Jahr ist sie dann im Vetschauer Stadtschloss anzuschauen.