In den kommenden Wochen gibt es im Gebiet der Stadt Calau mehrere Sperrungen, bei denen Verkehrsteilnehmer mit Einschränkungen rechnen müssen. So wird in der Zeit vom 25. Juni bis voraussichtlich 6. August ein neues Durchlassbauwerk im Ortsteil Radensdorf errichtet. In diesem Zusammenhang wird die Radensdorfer Straße im genannten Zeitraum voll gesperrt sein. Eine Umleitung über Groß Mehßow, Fürstlich-Drehna, Crinitz, Babben und zurück wird ausgeschildert. Darüber informiert Stadtsprecher Jan Hornhauer.

Drei Bahnübergänge werden modernisiert

Weiterhin plant die Deutsche Bahn in nächster Zeit die Modernisierung von drei Bahnübergängen: am 29. Juni, zehn Uhr, bis 9. Juli, sechs Uhr, wird der Bahnübergang in der Karl-Marx-Straße in Calau betroffen sein.
Vom 4. Juli, 18 Uhr, bis 6. Juli, sechs Uhr, steht die Modernisierung des Bahnübergangs K 6618, Haltepunkt Gollmitz, Calau / Ortsteil Gollmitz, an.
Schließlich kommt es im Zeitraum vom 27. Juli, sieben Uhr, bis 31. Juli, 17 Uhr, am Bahnübergang K6624, Calau / Ortsteil Plieskendorf, zu Modernisierungsmaßnahmen und Einschränkungen.
Für die Baumaßnahmen der Deutschen Bahn werden die genannten Bahnübergänge voll gesperrt, auch für den Fußgänger- und Radverkehr. Entsprechende Umleitungen sind ausgeschildert. Zudem werden die Arbeiten laut bauausführender Firma auch unter Nutzung der Sperrpausen in Tag- und Nachtarbeiten sowie an Sonntagen erfolgen. Unmittelbar betroffene Anwohner sind per Schreiben durch die Bahn über mögliche Ruhestörungen informiert worden.