ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:46 Uhr

Streuobstwiesen-Pflege
Baum-Paten fahren in Stradow Ernte ein

Apfelernte auf der Streuobstwiese in Stradow.
Apfelernte auf der Streuobstwiese in Stradow. FOTO: Peter Becker
Stradow. Die Bürgerstiftung Kulturlandschaft Spreewald hatte zur Obsternte auf die Streuobstwiese Stradow eingeladen. Dabei ging es vorrangig um das Abernten der Bäume, die noch keine Paten haben.45 Bäume sind seit Jahren verpachtet, 20 warten noch auf pflegende und die Stiftung unterstützende Hände.  An diesem Tag wurden 1,5 Tonnen Obst zur Burger Mosterei Jank geliefert. Von Peter Becker

Enrico Jank brachte als spontane Gegenleistung zehn Liter Apfelsaft, den die fleißigen Helfer, die sich gerade am Grill stärkten, dankbar entgegennahmen. „Wir unterstützen auch sonst die Bürgerstiftung, da wir deren Anliegen und Engagement für sehr wichtig im Spreewald ansehen“, sagte Enrico Jank.

Karin Tiltack hat ihre Baumpatenschaft, die immer nur drei Jahre gilt, gerade verlängert. „Hier sehe ich, wo mein Obst herkommt, die Stiftung übernimmt die Baum- und Wiesenpflege und auch die Sortenbestimmung. Eigentlich muss man nur noch ernten“, erzählt die Lübbenauerin. Die junge Familie Jessica Pätzold und Thomas Lehmann aus Vetschau hat schon fast alle Gefäße voll. Die Jungen Maarten und Aare helfen beim Auflesen, wobei der gerade gehfähige Maarten lieber im Gras sitzt und am Apfel knabbert.

„Wir freuen uns über jeden neuen Paten. Für 90 Euro hat man für drei Jahre seinen eigenen Baum und unterstützt gleichzeitig das Stiftungsanliegen“, erklärt Holger Bartsch, der Vorstandsvorsitzende.