ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:42 Uhr

Lübbenauer Spreeweltenbad wiedereröffnet
Badegäste erobern das runderneuerte Spreeweltenbad

Der Pinguin ist das lebendige Markenzeichen des Spreeweltenbades und natürlich auch das plüschige Maskottchen.
Der Pinguin ist das lebendige Markenzeichen des Spreeweltenbades und natürlich auch das plüschige Maskottchen. FOTO: LR / Rüdiger Hofmann
Lübbenau. Das Spreeweltenbad in Lübbenau ist wieder offen für Badegäste. Katrin und Daniel Bormann aus dem sächsischen Radebeul sind mit den Kindern Lena (10) und Sara (5) als Erste zu den Pinguinen abgetaucht. Die Familie ist am Sonnabend erstmals in den Spreewelten gelandet, der Wasserspaß war ein Radio-Gewinn. Von Sandra Pengel

Die riesigen Wasserrutschen haben es den ersten Badegästen im runderneuerten Spreeweltenbad in Lübbenau besonders angetan. Familie Bormann aus Radebeul genießt den Sonnabend. Der Eröffnungstag nach dem Umbau des Spaßbades läuft stressfreier ab als gedacht. Die Neugierigen kommen zahlreich - aber gut verteilt über den Tag. Sara Bormann hat zwar erst in zwei Tagen Geburtstag. Aber sie findet, der Besuch in den Spreewelten „ist das beste Geburtstagsgeschenk überhaupt“.

Die Spreewelten-Mannschaft hat, trotz Arbeitsstresses, diesem Eröffnungstag entgegen gefiebert. Neu im Team ist Nicole Blumstengel. Sie ist gebürtige Lübbenauerin, aber erst seit Kurzem wieder zurück in der Heimat. Auf Jobsuche hat sie sich bei den Spreewelten beworben. Den neuen Job hier findet sie aufregend und spannend. „Ich bin von allem beeindruckt, am meisten aber von den Pinguinen und dass man mit ihnen Schwimmen kann“, sagt sie.

Badegäste strömen in das neue alte Bad FOTO: Sandra Pengel