ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:04 Uhr

Verkehrsbehinderung in Richtung Berlin
Autobahn 15: Sperrung wegen Bankett-Sanierung

 Die A 15 musste am Freitag wegen Sanierungsarbeiten in Richtung Berlin gesperrt werden.
Die A 15 musste am Freitag wegen Sanierungsarbeiten in Richtung Berlin gesperrt werden. FOTO: Martina Berg - stock.adobe.com / Martina Berg
Lübbenau. Nach mehreren Unfällen zwischen der Anschlussstelle Boblitz und dem Dreieck Spreewald mussten Mitarbeiter der Autobahnmeisterei jetzt das Bankett an der Autobahn 15 umfangreich sanieren.

Während der Arbeiten musste der Abschnitt bereits in den frühen Morgenstunden für den Verkehr in Richtung Berlin gesperrt werden. Die Sanierung soll nach Auskunft der Autobahnmeisterei bis Freitagabend, 18 Uhr, dauern.

In der feuchten Witterung sei der Boden besonders leicht weg gerutscht, so dass sich zwischen der Fahrbahn aus Beton und dem unbefestigten Bankett eine Kuhle bilden konnte. Da die Straßenführung und Arbeiten am Mittelstreifen in diesem Bereich dazu führen, dass die Fahrzeuge an den rechten Rand geleitet werden, ist das Bankett an dieser Stelle besonders beansprucht. Dadurch sei bereits ein Lkw-Fahrer in Not geraten. Er fuhr sich seinen Schwerlaster in der Mulde fest. Autobahnmeister Gerald Jahn: „Das sind zehn Tonnen pro Reifen, die sich dabei in den Boden drücken und eine enorme Kraft auf den Untergrund ausüben. Im schlimmsten Fall hätte ein Fahrzeug in diesem Abschnitt umkippen können“. Damit es dazu nicht kommt, glätteten die Arbeiter den Boden und befestigten den Untergrund.

(chw)