ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:27 Uhr

Kommunale Baumaßnahme
Ausbau der Schönebegker Straße mit dem WAC

Vetschau. Vetschauer Stadtverordnete beschließen Vorhaben. Von Rüdiger Hofmann

Die Vetschauer Stadtverordnetenversammlung hat in ihrer letzten Sitzung 2018 den gemeinsamen Ausbau der Schönebegker Straße zwischen August-Bebel-Straße und der Karl-Liebknecht-Straße mit dem Wasser- und Abwasserzweckverband Calau (WAC) für das Jahr 2019 beschlossen. Alle 18 anwesenden Abgeordneten stimmten dafür. Bereits im Hauptausschuss hatten sich die Fraktionen dafür ausgesprochen. Die Bürgerinitiative, die sich für einen gemeinsamen Ausbau zwischen Stadt und WAC stark gemacht hatte, atmet auf.

Bürgermeister Bengt Kanzler (parteilos) hatte im Jahresabschlussgespräch mit der RUNDSCHAU bekräftigt, dass „die Planungen und die Bauvorbereitung für den Bau der Schönebegker Straße vorangetrieben wurden und 2019 dort gebaut wird“. Die Abgeordneten halten es für sinnvoll, den Straßenbau mit der Erneuerung der Trinkwasserleitung sowie des Schmutzwasserkanals durchzuführen. Der WAC würde die Straße öffnen müssen, um Schmutz- und Trinkwasser neu zu verlegen. Die Stadt Vetschau würde die Fahrbahn neu gestalten und das Problem der Regenwasserableitung lösen. Die Maßnahme ist nun öffentlich ausgeschrieben worden. Der Auftrag soll in der 1. Hauptausschusssitzung Mitte Februar erteilt werden, sodass im Frühjahr mit der Umsetzung begonnen werden kann.