(rdh) Der Calauer Klaus Winzer – Baujahr 62, fünf Kinder – ist im jüngsten Sozialausschuss offiziell als Kinder- und Jugendbeauftragter der Stadt bestätigt worden. Er war in den vergangenen Jahren zwar gemäß Hauptsatzung bereits als Kinder- und Jugendbeauftragter benannt, jedoch fehlte ihm eine offizielle Legitimation. Die erhält er nun durch eine Berufungsurkunde, die zunächst bis Ende der laufenden Legislaturperiode gilt. Im Sozialausschuss stimmten alle anwesenden Abgeordneten dafür.