(rdh) Der Kreistag hat auf seiner jüngsten Sitzung die Förderung des Neubaus eines Umstiegsparkplatzes zur Schaffung einer „Park+Ride-Anlage“ am Bahnhof Vetschau beschlossen. Die Baukosten betragen rund 280 000 Euro, wovon das Land Brandenburg 215 000 Euro fördert. Die Stadt Vetschau wird Eigenmittel in Höhe von etwa 26 000 Euro aufbringen. Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz steuert fast 40 000 Euro bei.

Vetschau will im Umfeld des Bahnhofs neue Umstiegsparkplätze schaffen und Ladestationen für Elektromobilität errichten. Eine kombinierte Nutzung zwischen Individualverkehr, öffentlichem Personennahverkehr sowie dem Schienenpersonennahverkehr ist vorgesehen. Zusätzlich strebt die Stadt die Umsetzung eines Bike+Ride-Parkplatzes an, heißt es im Beschluss. Die Maßnahme werde zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse im OSL-Kreis beitragen, könne aber finanziell durch die Kommune nicht allein gestemmt werden.