und Tobias I. werden dabei sein, wenn die 8,50 Meter hohe Stahlrohr-Konstruktion des Künstlers Egidius Knops um 14 Uhr auf der Mittelinsel des Kreisverkehrs am Kaufland eingeweiht wird.

"Im Atelier wirkte sie riesig, aber wir haben die Dimension richtig eingeschätzt. Fünf Meter Höhe wären in die Hose gegangen", sagte Knops bei der Montage. Die "Spreewälderin" grüßt jetzt die Gäste des Spreewaldes und der Stadt Lübbenau. Die Kommune hat sich das Kunstwerk etwa 25 000 Euro kosten lassen.

Die Figur ist eine der Attraktionen vor dem Brandenburg-Tag. Erste Programm-Höhepunkte für das Landesfest am 1. und 2. September in Lübbenau werden am heutigen Mittwoch im Anschluss an die Einweihung der Öffentlichkeit vorgestellt.