| 02:32 Uhr

Auf der Woge des Vereinsjubiläums

Für ein Musikerlebnis der Extraklasse sorgte der Musikverein Vetschau unter Leitung seines Dirigenten Frank Kornauke.
Für ein Musikerlebnis der Extraklasse sorgte der Musikverein Vetschau unter Leitung seines Dirigenten Frank Kornauke. FOTO: U. Hegewald/uhd1
Vetschau. Eine Spreewaldstadt im Rausch. Noch immer hallen die Emotionen des Jubiläums nach, das der Musikverein Vetschau vor wenigen Wochen feierte. Uwe Hegewald/uhd1

Unvergessen bleiben die Eindrücke der Festivitäten anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Orchesters. "Das Jubiläum hat uns noch fester zusammengeschweißt", fasst Prof. Martin Neumann zusammen. Stabile Mitgliederzahlen, die künstlerische Qualität und die Wertschätzung durch das Publikum stimmen hoffnungsvoll für die Zukunft, so der Vereinsvorsitzende.

Dazu beigetragen haben die jährlichen Neujahrskonzerte - in diesem Jahr zum 14. Mal. Und auch bei denen rückte das Jubiläum erneut in den Vordergrund. Hans Hütten, freischaffender Komponist und langjähriger Vorsitzender des Landesverbandes Brandenburg im Deutschen Komponistenverband, hatte dem Musikverein Vetschau zum 60. Geburtstag eine Komposition geschenkt: den Rokoko-Dance. "Es war nicht nur ein Geschenk, sondern auch eine Aufgabe", befand Dirigent Frank Kornauke. Nach intensivem Einstudieren erlebte das ambitionierte Stück am Samstagnachmittag im Beisein von Hans Hütten seine Uraufführung.

Insgesamt erwies sich das Neujahrskonzert als musikalische Weltreise. Nach grandiosem Auftakt mit Verdis Triumphmarsch aus Aida verzückten die 32 Musiker ihr Publikum mit weiteren Klassikern, aber auch modernen Stücken. Leonard Bernstein (West Side Story), Melodien von Frank Sinatra oder der Erfolgstitel "You Raise Me Up" ("Du ermutigst mich") aus der Feder des Norwegers Rolf Løvland waren so recht nach dem Geschmack der Zuhörer in der voll besetzten Wendischen Kirche. Ermutigt dürfen alle Fans des Vetschauer Orchesters ins neue Jahr blicken. Wie Konzertmoderator Daniel Friedrich ankündigte, gastiert der Klangkörper am Sonntag, 15. Januar (15 Uhr) mit seinem Neujahrskonzert in der Kirche von Burg. Weitere Engagements folgen unter anderem beim Vetschauer Frühlingsfest (23. April), bei der Aquamediale, dem Spreewald- und Schützenfest in Lübbenau (30. Juni bis 2. Juli) und beim Brandenburger Dorf- und Erntefest in Raddusch (9./10. September).