| 02:40 Uhr

Auch Vetschau schließt sich buntem Bündnis an

Vetschau. Vetschau ist jetzt ebenfalls bunt. Die Bürgermeister von Lübben, Lübbenau, Luckau und Calau hatten einen gemeinsamen Aufruf für eine starke, erfolgreiche, vielfältige und bunte Spreewaldregion einzutreten, gestartet. red/hk

Das Netzwerk wurde jetzt mit der Teilnahme der Stadt Vetschau erweitert.

Wie Bürgermeister Bengt Kanzler (parteilos) mitteilt, wird Interessierten und engagierten Bürgern Gelegenheit gegeben, durch ihre Unterschrift das Bündnis "Der Spreewald. Bunt und Tolerant!" zu unterstützen. Der Aufruf und die Unterschriftenlisten liegen bei der Stadtverwaltung im Servicebüro, in der Einwohnermeldestelle, der Bibliothek, im Freizeit- und Seniorentreff und bei der Wohnbaugesellschaft (WGV) aus.

Lübbens Bürgermeister Lars Kolan (SPD) initiierte das Bündnis. Es gehe darum, sich jenen entgegenzustellen, die die Ankunft einer hohen Zahl von zu uns geflüchteten Menschen ausnutzen wollen, um Hass und Zwietracht zu säen. In dem Papier heißt es sinngemäß, dass die Unterzeichner auch künftig in einer weltoffenen und toleranten Gesellschaft leben und mit bürgerschaftlichem Engagement, mit politischer und zivilgesellschaftlicher Kraft Hass und Fremdenfeindlichkeit bekämpfen wollen.