Zum 18. Mal vergab die European Waterpark Association e.V. (EWA), der Qualitätsverband der europäischen Freizeitbäder und Thermen, Awards für besonders innovative Angebotsgestaltung und Marketingkampagnen. Die Jury, bestehend aus dem Ehrenpräsidenten  Michael Quell, der Sprecherin des Beirats der fördernden Mitglieder Kim Adam und Landesrat Markus Achleitner entschied sich in diesem Jahr, einen EWA Professional Award und zwei EWA Marketing Awards zu vergeben. Damit wurde die hohe Qualität der Beiträge gewürdigt.

Der EWA Professional Award 2019 ging an die Spreewelten Lübbenau für den Relaunch ihrer Anlage und die Erweiterung um ein Ressort. Der EWA Marketing Award 2019 wurde an die Therme Wien für die Kampagne „Sommer in der Therme Wien“ und an das Freizeitbad düb in Dülmen verliehen.

Spreewelten-Umbau hat sich gelohnt

„Wir freuen uns sehr für die Mühe und Arbeit der vergangenen Jahre belohnt zu werden. Der Umbau hat sich in jeder Hinsicht gelohnt und wir sind stolz den ,Bäder Oscar’ wieder einmal gewonnen zu haben.“, verrät Badleiter Axel Kopsch. „Im Jahr 2009 erhielt das Spreewelten Bad schon einmal den EWA Marketing Award, sowie 2012 den EWA Professional Award. Das zeigt, dass wir stätig daran arbeiten, um unseren Gästen ein tolles Badeerlebnis zu ermöglichen und es erneut geschafft haben unsere Qualität zu steigern.“ erzählt er weiter.

Die Spreewelten in Lübbenau haben nach der Verbesserung und Erweiterung ihrer Saunalandschaft, die als Spreewalddorf thematisiert wurde, auch den Badebereich komplett unter ein Thema gestellt.

Das „Bad mit den Pinguinen“ hat die seit einigen Jahren bestehende Anlage für Humboldt-Pinguine verfünffacht, ebenso das Außenbecken für die Gäste, in welchem diese – nur durch eine Acrylglasscheibe getrennt – mit den Pinguinen schwimmen können.

Lob für die Themenlandschaft

„In dem Familienbad wird nun mit großer Liebe zum Detail die Geschichte einer Gruppe von Humboldtpinguinen erzählt, die in Feuerland aufbrachen, um die Welt zu entdecken. Im Spreewald haben sie eine neue Heimat gefunden. Der gesamte Innen- und Außenbereich des Familienbades wurde themengerecht gestaltet und erweitert.“, berichtete EWA Geschäftsführer  Klaus Batz.

Der Relaunch wurde im November 2018 erfolgreich abgeschlossen. Im März 2019 eröffnete das neue Spreewelten-Resort, das über einen Bademantelgang mit dem Thermehotel verbunden wurde. Das Resort ist als spreewaldtypischer Vierseitenhof gestaltet und ebenso wie das Bad und die Sauna im regionaltypischen Baustil ausgestattet.

Die Preisverleihung fand aus Anlass eines Empfangs der EWA bei der Fachmesse „Aquanale“ in Köln statt. Am 7. November 2019 übergab EWA-Präsident Landesrat Markus Achleitner die Awards im Rahmen der Sonderausstellung „96°“ der EWA an die Preisträger. Auch die Spreewelten waren vor Ort. Geschäftsführer Michael Jakobs, Badleiter Axel Kopsch, Marketingchef Steven Schwerdtner und sogar Lübbenaus Bürgermeister Helmut Wenzel nahmen den Preis stellvertretend für das gesamte Team der Spreewelten in Empfang.