ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:20 Uhr

Kampf gegen allergieauslösende Pflanze
Ambrosia-Koordinator zum Info-Austausch in Vetschau

Vetschau. Winfried Böhmer (Bündnis 90/Die Grünen) hat Kontakt zum neuen Landes-Ambrosia-Koordinator Matthias Hoffmann aufgenommen. „Matthias Hoffmann – der die offizielle Bezeichnung Koordinator Ambrosiabekämpfung im Landesamt für ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung trägt – hat Interesse an einer Zusammenarbeit und Nutzung unserer Erfahrungen gezeigt“, sagt Winfried Böhmer. Von red/rdh

Hoffmann äußerte, dass es bald eine Sitzung mit Verantwortlichen der beteiligten Behörden, Ämter und Ministerien geben werde, wo er die Hinweise aus Vetschau auf jeden Fall mitnehmen werde. „Wie ich gehört habe, ist man im Moment damit beschäftigt, eine Verordnung zu erstellen, die die Bekämpfung verpflichtend regelt. Möglicherweise haben wir dann in der nächsten Saison ein wirksames Instrument mehr zur Verfügung“, so Hoffmann.

Im Vorfeld kommt der Ambrosia-Koordinator am Dienstag,
13. November, zu einem Treffen ins Rathaus nach Vetschau. An dem Gespräch beim Bürgermeister nehmen auch Vertreter des Landkreises teil. „Ich erwarte, dass den betroffenen Regionen seitens des Landes die notwendige personelle und finanzielle Unterstützung für eine effektive Ambrosiabekämpfung zukommt. Nur so werden eine weitere Ausbreitung verhindert und die gesundheitlichen Gefahren durch die allergieauslösende Pflanze reduziert werden, sagt Winfried Böhmer.