ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:04 Uhr

Neue Praxis
Wenn der Vater mit der Tochter ...

Ab 1. Oktober machen Physiotherapeutin Julia Noack und ihr Vater Uwe Noack gemeinsame Sache. In nur wenigen Monaten ist in der Altdöberner Schulstraße ein neuer Gebäudekomplex mit Physiotherapie und Büroräumen errichtet worden, die zur Neueröffnung, am kommenden Montag, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr besichtigt werden können.
Ab 1. Oktober machen Physiotherapeutin Julia Noack und ihr Vater Uwe Noack gemeinsame Sache. In nur wenigen Monaten ist in der Altdöberner Schulstraße ein neuer Gebäudekomplex mit Physiotherapie und Büroräumen errichtet worden, die zur Neueröffnung, am kommenden Montag, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr besichtigt werden können. FOTO: Uwe Hegewald
Altdöbern. „Juno Fit“ eröffnet am Montag in Altdöbern. Von Uwe Hegewald

„Wenn der Vater mit dem Sohne“ war gestern. Am kommenden Montag bekommt der Titel des Heinz-Rühmann-Filmklassikers eine neue Bedeutung. Zumindest in Altdöbern, wo sich am 1. Oktober die Türen zur Physiotherapie-Praxis „Juno Fit“ öffnen. Juno steht für Julia und Uwe Noack, die in der Schulstraße fortan gemeinsame Sache machen.

„Ich bin meinem Vater so dankbar, dass er mich in meinen Vorhaben so intensiv unterstützt“, sagt Julia Noack. Mit gerade einmal 29 Jahren wird sie fachliche Leiterin der Physiotherapie-Praxis mit sechs separaten Behandlungs- und einem Bewegungsraum. Mit zwei Therapeuten und einer Mitarbeiterin in der Anmeldung startend, will sich die Einrichtung zum 1. Januar 2019 und 1. Mai 2019 nochmals um zwei Physiotherapeuten erweitern. „Wir sind ständig auf der Suche nach Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen, schließlich gilt es, die Praxis werktags von 8 bis 19 Uhr durchgehend geöffnet zu halten“, erklärt Uwe Noack die strategische Ausrichtung. Er selbst wird mit seinen beiden Firmen im Obergeschoss des rund 300 Quadratmeter großen Gebäudekomplexes einziehen.

Bisher war der 57-Jährige mit der NL Finanz (Versicherungs-Dienstleistungen) und dem NL Personalservice (Zeitarbeitsfirma) zwar in Calau ansässig, aber schon immer in Altdöbern gemeldet. „NL steht natürlich für Niederlausitz und für eine starke Verbundenheit zur Region“, so Uwe Noack zur funktionierenden Firmen-Philosophie. Zu der gesellen sich nun auch lokale Attribute: Interessierte Besucher, die am 1. Oktober in der Zeit von 11 bis 18 Uhr der Neueröffnung beiwohnen, werden ihren Augen nicht trauen.

Haben sich die Noacks etwa das gesamte Schlossensemble ins Haus geholt? An der Wand im Foyer werden Besucher vom Barockschloss begrüßt. In den Fluren und Behandlungszimmern sind es u.a. der Französische Garten, die Flüsterbank oder der Neptunbrunnen – im Volksmund auch Lauermann genannt. Bemerkenswert: Alle säumenden Sandsteinfiguren sind komplett dargestellt, ohne abgebrochene Körperteile, die aufgrund von Witterungseinflüssen oder Vandalismus verloren gegangen sind. Mit Freude erzählt Julia Noack, welcher Name hinter den Kunstwerken steht, die an den Wänden der Praxis dauerhaft verewigt sind: „Airbrusher Frank Brodowski von der Dekowerkstatt Mimikry in Cottbus. Die Anregung kam von einer Lübbenauer Physiotherapie-Praxis, die ihren Flur mit Airbrush-Technik dekoriert hat“, erzählt sie.

Vater Uwe Noack, der als kaufmännischer Leiter von „Juno Fit“ auftritt, erwähnt, dass hinter der Wandgestaltung auch ein gewisses Kalkül steht. „Wir wollen ein Gefühl von Vertrautheit, Verbundenheit und Harmonie vermitteln. Durch den Identifikationsfaktor wollen wir uns von Beliebigkeit abheben und erreichen, dass sich unsere Patienten von Beginn an wohl fühlen“, sagt er. Selbstverständlich hätten auch Gründe zur Verbesserung der Infrastruktur im Heimatort eine wesentliche Rolle gespielt. 2016 sei die Idee entstanden und bei der Gemeinde nach geeignetem Baugrund nachgefragt worden. Der Standort in der Schulstraße verheißt einem Großteil der Einwohner kurze Wege. Mit Schule, Einkaufsmarkt, Heimatstube, Alemannia-Sportplatz und dem umgebenen Neubaugebiet gilt dieser Gemeindeteil schon länger als die neue Mitte von Altdöbern. Jetzt auch mit einer neuen wie anziehenden Adresse, wo der Vater mit der Tochter. . .