| 02:43 Uhr

Altdöberner soll neuer Wanderwegewart werden

Senftenberg. Der Altdöberner Fabian von Oesen soll neuer ehrenamtlicher Kreiswanderwegewart werden. Das geht aus der Tagesordnung für den Ausschuss für Kreisentwicklung am 29. Mai hervor. Jan Augustin

Er soll Helmut Jentsch ablösen, der aus Alters- und Gesundheitsgründen den Antrag auf Abberufung gestellt hat. Jentsch übt das Ehrenamt als Wanderwegewart seit 1992 aus. Der Landkreis hat das Ehrenamt als Kreiswanderwegewart für das nördliche Kreisgebiet (Lübbenau, Vetschau, Calau und Altdöbern) öffentlich ausgeschrieben. Fabian von Oesen hatte sich beworben. Für das Gebiet Großräschen - Lausitzer Seenland, Bucksche Schweiz, Kmehlener Berge ist Karin Hädicke die ehrenamtliche Kreisrad- und Kreiswanderwegewartin. Die Kreiswanderwegewarte sind verantwortlich für die Koordinierung der Arbeiten an den Wanderwegen. Sie stellen das Verbindungsglied zwischen Landkreis und Kommunen dar.

Ausschuss für Kreisentwicklung: 29. Mai, 16 Uhr, Freilandmuseum Lehde