ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:09 Uhr

Als Brandenburger Gastlichkeit anerkannt

Leipe/Berlin.. Eine Auszeichnung zu erhalten, bedarf schon großer Anstrengung. Sich ihrer würdig zu zeigen und sie erneut zu rechtfertigen, ist noch schwieriger. Davon kann der „Spreewaldhof“ Leipe ein Liedchen singen. M. Jedro


2002 bemühte sich das Team um Christel und Günter Buchan mit der Erfüllung der Kriterien, den Titel „Brandenburger Landgasthof“ zu erhalten. Dazu gehörten neben der Verwendung einheimischer Produkte und dem Kontakt zu regionalen Erzeugern auch die sporadische Durchführung von „Werbewochen“ . Neben den Spargel-, Erdbeer-, Milch- und Gänsewochen gab es auch die Apfelwochen.
Buchans „Spreewaldhof“ gehört zu den 17 gastronomischen Einrichtungen im Land Brandenburg, die ein zweites Mal den Versuch starteten, die Kommission von der Einhaltung der genannten Vorgaben zu überzeugen. Den Beweis haben sie jetzt schwarz auf weiß in der Hand. Auf der „Grünen Woche“ in Berlin konnten sie aus den Händen von Landwirtschaftsminister Dietmar Woidke diese Ehrung entgegennehmen.
Große Freude zum einen, aber die Verpflichtung, dieses Niveau zu halten zum anderen. Dass es ihnen gelingen wird, für zwei weitere Jahre die Bedingungen zu erfüllen, ist sich Christel Buchan sicher. Die Landwirte in Leipe liefern frische Ware an und durch ständige Zusammenkünfte wie auch Schulungen mit den Gastronomen aus dem Brandenburger Land sind Ideen und ihre Umsetzungen eine Gemeinschaftsarbeit. Bei allem gilt es, das Bestmögliche für den Gast zu tun, denn wie heißt es in bewährter Weise: „Der Gast ist König.“