ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 07:18 Uhr

L 52 für mehrere Stunden gesperrt
Alkoholisierter Pkw-Fahrer kracht in Gegenverkehr

 Viel zu schnell und mit reichlich Alkohol im Blut krachte ein 54-jähriger Mann am Dienstagnachmittag zwischen Bathow und Buckow in den Gegenverkehr.
Viel zu schnell und mit reichlich Alkohol im Blut krachte ein 54-jähriger Mann am Dienstagnachmittag zwischen Bathow und Buckow in den Gegenverkehr. FOTO: Feuerwehr Calau
Calau. Zu einem heftigen Verkehrsunfall kam es am Dienstagnachmittag auf der L 52 zwischen Bathow und Buckow. Zu schnell unterwegs und mit reichlich Alkohol im Blut krachte ein Pkw-Fahrer in den Gegenverkehr.

Gegen 14.20 Uhr am Dienstag wurden die Rettungskräfte über einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person informiert. Passiert auf der L 52 zwischen Bathow und Buckow, wie die Leitstelle Lausitz mitteilt.

Zu schnell unterwegs

Ein 54-jähriger Mann viel zu schnell von der Autobahn kommend, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in den Gegenverkehr. Durch die Wucht des Aufpralls, schleuderte der Unfallverursacher in einen Straßengraben, der entgegenkommende Pkw wurde gegen einen Baum gedrückt. Am Steuer eine 69-jährige Frau.

Die Frau war eingeklemmt und schwer verletzt. Sie musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt. Anschließend wurden beide ins CTK nach Cottbus gebracht.

Die Straße musste bis etwa 15.45 Uhr komplett gesperrt werden.

Reichlich Alkohol im Blut

Wie Polizeisprecher Torsten Wendt mitteilt, wurde beim 54-Jährigen ein Blutalkohol von 2,97 Promille festgestellt. Der Führerschein wurde eingezogen.

Des Weiteren teilte Wendt mit, dass der Mann kurz zuvor in einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 13 zwischen den Anschlussstellen Großräschen und Bronkow verwickelt war und von dort flüchtete.

Der Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

(csc)