ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:27 Uhr

11.000 Euro Schaden
Alkoholisierter Fahrer überschlägt sich auf A 13

 Die Autobahn musste für zwei Stunden gesperrt werden,
Die Autobahn musste für zwei Stunden gesperrt werden, FOTO: Frank Hilbert
Calau. Großalarm, Trümmer, gesperrte Autobahn – ein betrunkener Autofahrer hat in der Nacht zum Montag für reichlich Wirbel auf der A13 gesorgt.

   Der Polizei wurde am Montag kurz vor Mitternacht gemeldet, dass sich auf der A 13 zwischen Calau und Kittlitz offenbar ein Fahrzeug überschlagen hatte und die Fahrbahn voller Trümmerteile lag. So berichtet es die Pressestelle der Polizei am Dienstagmittag.

Ein Pkw Mitsubishi war von der Straße abgekommen, hatte ein Hinweisschild gerammt und kam etwa zehn Meter von der Fahrbahn entfernt seitlich liegend zum Stillstand. Der 31-jährige Fahrer erlitt dabei Verletzungen, die eine stationäre medizinische Versorgung erforderten.

Ein Atemalkoholtest bei dem Mann brachte Klarheit zur Unfallursache. Der Messwert lag mit 2,16 Promille deutlich im Bereich einer Verkehrsstraftat. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt, während gleichzeitig zur Beweissicherung die Blutprobe veranlasst wurde.

Bei einem Schaden von etwa 11 000 Euro musste für das Auto ein Abschleppdienst mit Kran angefordert werden. Durch die Autobahnmeisterei wurde die Reinigung der Fahrbahn von den Trümmerteilen realisiert, sodass der Verkehr gegen zwei Uhr wieder auf allen Spuren freigegeben werden konnte.

(kr)