ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:27 Uhr

Netzwerk für gesunde Kinderernährung
Aktion Bio-Brotbox erreicht Calauer Grundschüler

Calau. Für die 62 Erstklässler der Grund- und Oberschule Calau ist der Montag besonders gesund und überraschend gestartet. Sie haben im Rahmen einer bundesweiten Aktion eine Bio-Brotbox mit gesundem Pausenfrühstück spendiert bekommen, teilt die Stadt Calau mit. Von red/rdh

„Ziel der spendenfinanzierten Bio-Brotbox Aktion ist es, dass jedes Kind täglich ein gesundes Frühstück erhält und Informationen über Ursprung und Wertigkeit von Lebensmitteln bekommt“, sagt Pressesprecher Jan Hornhauer.

Die wiederverwendbaren Brotbüchsen sind mit Produkten aus regionaler, biologischer Landwirtschaft gefüllt, mit Sonnenblumenbrot aus Brandenburger Bio-Bäckereien, Streichkäseecken, Obst und Fruchtschnitten.

In Brandenburg übernehmen Bildungsministerin Britta Ernst und Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig die Schirmherrschaft. Ihr Dank gilt allen Freiwilligen und Unternehmen für ihren Einsatz und das Engagement.

Die mehrfach ausgezeichnete Bio-Brotbox-Initiative wurde 2002 von Burkhardt Sonnenstuhl und Renate Künast, damals Bundesministerin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, in Berlin gegründet. 2006 kam die Bio-Brotbox-Aktion in Brandenburg dazu. Rund 75 Initiativen verteilen in diesem Jahr Bio-Brotboxen für mehr als 175 000 Erstklässler und erreichen damit rund ein Viertel aller Abc-Schützen bundesweit.